Wissen

Abbruchkosten

Im Rahmen der Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung können Abbruchkosten als Betriebsausgaben bzw. Werbungskosten im selben Jahr steuerlich geltend gemacht werden. Wichtig ist, dass diese…

Weiterlesen

Abschlussgebühr

Werden bei Abschluss eines jeden Bausparvertrages gebühren berechnet, so gibt es die Möglichkeit, welche als Werbungskosten bei den Einnahmen aus Kapitalvermögen anzugeben. Bedingung dazu ist…


Abschlusstabelle

Die Abschlusstabelle ist eine zusammenfassende Übersicht über die Entwicklung der Beträge der doppelten Buchführung. Während der Erstellung des Jahresabschlusses wird diese Übersicht aufgestellt. Sie vermittelt…


Abschlusszahlung

Sobald bei der Einkommenssteuerveranlagung eines Steuerpflichtigen eine noch zu begleichende Restzahlung verbleibt, gilt diese als Abschlusszahlung. Um die Restzahlung zu berechnen, verrechnet der Staat die…


Abschreibung

Ist die Nutzungsdauer eines Wirtschaftsgutes mehr als ein Jahr und ist es nicht geringwertig, kann das Wirtschaftsgut über den Zeitraum der amtlichen Nutzungsdauer abgeschrieben werden….


Abstandszahlungen

Die Abstandszahlung wird im mundnen Rechtjargon als Ablösesumme und Abschlagszahlung beschreibt. De facto stellt sie einen Ausgleich für einen Nachteil dar, den eine Vertragspartei erleidet,…


Abtretung

Eine zivilrechtliche Abtretung liegt immer dann vor, sobald eine Forderung vertraglich an eine andere Person abgetreten wird. Dabei wird der bisherige Gläubiger durch den neuen…


Abzinsung

Die Abzinsung (auch Diskontierung) ist eine mathematische Möglichkeit aus der Finanzmathematik, bei der der Betrag einer zukünftigen Zahlung für eine Zeit, der vor dem dieser…


Abzugsteuer

Als Abzugssteuern gelten solche Steuern, welche einem Steuerzahler direkt abgezogen werden. Beispiele dafür sind unter anderem die Kapitalertragssteuer sowie die Lohnsteuer. So existiert etwa eine…


Abzugsumsätze

Wenn in einem Unternehmen Umsätze nach § 4 des Umsatzsteuergesetzes von der Umsatzsteuer befreit sind, dann könnte dazu unter bestimmten Bedingungen keine Vorsteuer geltend gemacht…


Abzugsverbot

Das Abzugsverbot gilt für alle Zahlungen, welche für private Zwecke verwendet wurden. Das bedeutet, welche dürfen im Rahmen einer Steuerklärung nicht zur Minderung des steuerpflichtigen…


Abzugsverfahren

Das Abzugsverfahren dient dazu, Steueransprüche des deutschen Finanzamtes gegenüber ausländischen Firmen abzusichern. Es kommt zur Anwendung, falls ausländische Unternehmer, welche weder Wohnort noch Sitz im…


Aktienoptionen

Eine Aktionsoption räumt die Möglichkeit ein, ein Paket vonm Aktien zu einem festgelegten Übernahmepreis zu kaufen. Es ist mittlerweile Gang und Gäbe, dass Arbeitgeber eigene…


Aktienüberlassung

Bei Aktien, welche dem Mitarbeiter durch den abhängig Beschäftigte verbilligt oder unentgeltlich überlassen werden, ist der geldwerte Vorteil nur bis zu einer bestimmten Höhe steuerfrei….


Allgemeine Nachschau

Am 01.01.2001 wurde in das Steuerbekämpfungsgesetz den § 27 b aufgenommen. Somit hat das zuständige Finanzamt das Recht eine Nachschau zur allgemeinen Umsatzsteuer auch unabhängig…


Allgemeiner Durchschnittsatz

Einzelne Unternehmer haben die Möglichkeit, anfallende Vorsteuer auch ohne Einzelnachweise, sondern pauschal geltend zu machen. Notwendigkeiten: Es gibt es für den Unternehmer keine Buchführungsplicht. Der…


Altersvermögensgesetz

Seit dem 26. Juni 2001 wird mit dem sogenannten Altersvermögensgesetz der Aufbau einer privaten, kapitaldeckenden Altersvorsorge staatlicherseits gefördert. Alle Personen, welche der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht unterliegen,…


Amateursportler

Erhält ein Amateursportler von seinem Verein finanzielle Leistungen, so sind diese Einnahmen steuerpflichtig. Eine steuerfreie Erstattung von Aufwand durch eine Aufwandsentschädigung ist nur machbar, falls…


Amtshilfe

Amtshilfe nennt man die Unterstützung einer Behörde für eine andere Behörde. Diejenige Behörde, die um Amtshilfe ersucht, wird ersuchende Behörde genannt. Die Behörde, die Amtshilfe…


Amtssprache

Werden bei deutschen Steuerbehörden Anträge in einer fremden Sprache gestellt, so können diese verlangen, dass eine deutsche Übersetzung vorgelegt wird. Dies gilt auch für die…


Amtsträger

Als Amtsträger sind in Deutschland neben Beamten und Richtern auch alle in einem öffentlich-rechtlichen Amtsverhältnis stehenden Personen aber auch solche, deren Aufgabe es ist bei…


Anfechtungsklage

Eine Anfechtungsklage kommt in vier verschiedenen Rechtsgebieten in Betracht. Dazu zählen das Gesellschaftsrecht und das Sozialrecht und auch die Bemühungen, auf der Basis der Verwaltungsgerichtsordnung…


Angehörige

Als Angehörige zählen steuerlich Verlobte und Ehegatten aber auch in gerader Linie Verwandte und Verschwägerte, Geschwister und Halbgeschwister, Kinder von Geschwistern (Nichten beziehungsweise Neffen), Ehegatten…


Anlagevermögen

Anlagevermögen ist ein Begriff aus dem Rechnungswesen und bezeichnet die auf der Aktivseite einer Bilanz ausgewiesenen Vermögenswerte, deren Zweck es am Bilanzstichtag ist, dem Geschäftsbetrieb…


Anleihen

Der Wort Anleihe stellt ein Sammelbegriff für jegliche Art von Schuldverschreibungen dar. Wer eine Anleihe ausstellt, gibt ein Versprechen zur Rückzahlung des dem entsprechenden Betrages…


Anmeldezeitraum

Entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen, müssen Steuern, welche aufgrund der jeweiligen Steuergesetze anfallen, innerhalb festgelegter Zeiträume beim zuständigen Finanzamt angemeldet werden. Für die Kapitalertragssteuer gilt: Die…


Annehmlichkeiten

Der Begriff Annehmlichkeiten wurde ausschließlich durch die Rechtsprechung geprägt und findet daher keine Entsprechung im Gesetz. Als Annehmlichkeiten bezeichnet man Zuwendungen eines Arbeitgebers an den…


Anrechnungsverfahren

Das Anrechnungsverfahren wurde genutzt, sobald es um die Veranlagung von Kapitalgesellschaften zur Körperschaftssteuer geht. Angewendet wurde das Anrechnungsverfahren, um zu verhindern, dass es zu einer…


Anrufsauskunft

Sowohl Arbeitgeber wie auch abhängig Beschäftigte haben die Möglichkeit sich bei Fragen zum Lohnsteuerabzug einfach an das zuständige Finanzamt zu wenden. So können zum Beispiel…


Anschaffungskosten

Als Anschaffungskosten bezeichnet man im Rechnungswesen nach § 255 Abs. 1 HGB die Aufwendungen, die dem Kauf eines Wirtschaftsgutes dienen und erforderlich sind, dieses in…


Ansparabschreibung

Als Ansparabschreibung wird eine Rücklage mit gewinnmindernder Wirkung bezeichnet, die nach der bis zum 31.12.2006 geltenden Rechtslage laut § 7 g Absatz 3 EStG unter…


Anteilsbewertung

Die Anteile von Kapitalgesellschaften können nach dem Kurswert oder dem gemeinen Wert eingestuft werden. Sie werden dann nach dem Kurswert eingestuft, wenn sie Teil des…


Anteilsverkäufe

Wenn eine Person Anteile von Kapitalgesellschaften veräußert, welche diese bislang privat gehalten hatte, so ist eine auf diesem Weg erzielte Rendite nicht steuerpflichtig, sobald die…


Anzahlung

Durch eine Anzahlung und eine Teilzahlung wird ein für eine bestimmte Leistung fälliges Entgelt bereits zu einem Datum ganz und anteilig entrichtet, zu dem die…


Arbeitgeberdarlehen

Darlehen sind kein Entgelt. Gewährt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer ein Darlehen muss dies gesondert behandelt werden. Damit dieses Darlehen nicht als steuerpflichtiger Arbeitslohn erfasst wird,…


Arbeitnehmer-Pauschbetrag

Beim Mitarbeiter-Pauschbetrag handelt es sich um einen Werbungskosten-Pauschbetrag. Er darf von Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit abgezogen werden. Seit dem 01.01.2011 beträgt er 1.000 Euro pro…


Arbeitnehmersparzulage

Werden vermögenswirksame Leitungen des Arbeitgebers in einen förderfähigen Sparvertrag eingezahlt, so zahlt der Staat hierfür eine Arbeitnehmersparzulage (AnSpZ). Je nach Sparvertragsform kann die AnSpZ in…


Arbeitnehmerüberlassung

Als Arbeitgeber zählt immer der, welche einen Dritten zur Erfüllung von Arbeitsleistungen überlässt. Im Rahmen von Arbeitnehmerüberlassungen ist also immer der Verleiher auch gleichzeitig der…


Arbeitsbekleidung

Arbeitgeber können an die abhängig Beschäftigte steuerfreie Zuschüsse, für die Arbeitsbekleidung zahlen. Alternativ gibt es die Möglichkeit, dass der Arbeitgeber die Arbeitsbekleidung zur Verfügung stellt….


Arbeitsessen

Überlässt ein Arbeitgeber seinen abhängig Beschäftigten Getränke und Genussmittel zum Verzehr im Betrieb teilentgeltlich beziehungsweise unentgeltlich, dann sind diese als Aufmerksamkeiten und sind nicht Bestandteil…


Arbeitslohn

Der Arbeitslohn oder auch das Arbeitsentgelt umfasst sämtliche Einnahmen eines Arbeitnehmers aus einem Dienstverhältnis. Arbeitslohn sind also alle Einnahmen, die dem Arbeitnehmer aus dem Dienstverhältnis…


Arbeitsmittel

Die Kosten für die Anschaffung- und Eigenproduktion inkl. Umsatzsteuer von Arbeitsmitteln aus nicht selbstständiger Arbeit kann der abhängig Beschäftigte komplett als Werbungskosten steuerlich geltend machen….


Arbeitszimmer

Im Allgemeinen versteht man unter einem Arbeitszimmer einen Raum, wo berufliche Tätigkeiten ausgeübt werden, aus denen Einkommen erzielt wird. Eine rechtliche Definition für ein häusliches…


Architekten

Da Architekten zur Gruppe der Freiberufler zählen, unterliegen sie nicht der Gewerbesteuerpflicht. Diese gibt es nur für den Fall, dass ein Architekturbüro in Form einer…


Arztkosten

Arztkosten werden steuerlich als außergewöhnliche Belastungen betrachtet, sofern sie nicht durch eine Versicherung übernommen werden. Verwandte Themen: Außergewöhnliche Belastung, Kur


Atypisch stille Gesellschaft

Eine stille Gesellschaft wird als atypisch stille Gesellschaft gewertet, falls der stille Gesellschafter als Mitunternehmer zu betrachten ist. Ausschlaggebend ist, ob er eine Mitunternehmerinitiative entwickeln…


Aufbewahrungspflicht

Die Aufbewahrungspflicht ist Teil der Buchführungs- und Aufzeichnungspflicht. Zu den Unterlagen, die von Steuerpflichtigen im Rahmen der Aufbewahrungspflicht geordnet aufzubewahren wurden, gehören Bücher und Aufzeichnungen…


Aufmerksamkeiten

Als Aufmerksamkeiten werden besondere Sachzuwendungen wie z. B. Nahrungsmittel, Blumen, Bücher und CDs begünstigt, die derr Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern oder deren Angehörigen anlässlich eines besonderen…


Aufrechnung

Bei einer Aufrechnung wird eine Hauptforderung mit einer gestellten Gegenforderung verrechnet. Dies ist etwa machbar, sobald ein Handwerker eine Leistung für die Finanzbehörde erbringt. Dann…


Aufspaltung

Die Aufspaltung ist eine durch das Umwandlungsgesetz geregelte Umwandlungsart, ebenso wie die Verschmelzung, der Formwechsel und die Vermögensübertragung. Vor allem wirtschaftliche Vereine wie Personengesellschaften beziehungsweise…


Aufwandsentschädigungen

Entschädigungen für Aufwendungen, welche aus öffentlichen Kassen bezahlt werden wurden immer steuerfrei. Hierzu gehören insfestgelegte die Kassen des Bundes, welche der einzelnen Länder, aber auch…


Ausbauten

Für Ausbauten konnte die Eigenheimzulage beansprucht werden, sofern diese zu eigenen Wohnzwecken bestimmt waren. Seit 01.01.2006 wird die Eigenheimzulage jedoch nicht mehr gewährt.


Ausbilder

Im deutschen Steuerrecht werden Ausbilder mit der so erwähnten Übungsleiterpauschale begünstigt. Ihre Rechtsgrundlage ist der Paragraf 3 des Einkommenssteuergesetzes. Er macht für die Gewährung der…


Ausbildungsbeihilfen

Zu den Ausbildungsbeihilfen gehört insbestimmte das BAföG, wobei solche Ausbildungsbeihilfen immer steuerfrei wurden. Dies gilt auch für aus öffentlichen Kassen bezahlte Erziehungsbeihilfen und Studienzuschüsse. Dagegen…


Ausgliederung

Das Umwandlungsgesetz kennt und regelt mehrere Umwandlungsarten: Verschmelzung, Formwechsel, Vermögensübertragung aber auch die Spaltung. Letztere ist vor allem bei wirtschaftlichen Vereinen wie zum Beispiel Personen-…


Auskunftspflicht

Die Auskunftspflicht entsteht auf Grund verschiedener Gesetze. Dazu gehören das Gesetz über die Statistik für Bundeszwecke, die Abgabenordnung, welche Strafprozessordnung, das Verwaltungsverfahrensgesetz, das Baugesetzbuch und…


Auslagen

Die Steuerbehörden können für bestimmte Dienstleistungen Auslagen erheben. Diese sind im § 344 der Abgabenordnung festgelegt. Für Schreiben, welche nicht von Amts wegen erstellt werden…


Ausländische Einkünfte

Vom Grundsatz her unterliegen auch Einkünfte, die im Ausland erzielt werden, der deutschen Besteuerung. Hierzu zählen unter anderem Einnahmen aus der Vermietung einer Immobilie im…


Auslandsanleihen

Anleihe steht als Überbegriff für Schuldverschreibungen. Beim Erwerb einer Anleihe verspricht der Aussteller neben der Rückzahlung des Anleihebetrags auch die Zahlung der vereinbarten Zinsen. Die…


Auslandsimmobilie

Erzielt ein in der Bundesrepublik Deutschland ansässiger Bürger mit einer Auslandsimmobilie beispielsweise durch Vermietung Einnahmen, muss er diese gemäß deutschem Einkommenssteuergesetz versteuern. Entstehen dagegen negative…


Auslandstätigkeit

Als Auslandstätigkeit zählen alle Tätigkeiten, welche ein unbeschränkt steuerpflichtiger Bürger im Ausland übernimmt. Falls für diese Tätigkeit keine Befreiungsvorschrift zur Anwendung kommt, unterliegt das dabei…


Auslandsverluste

Hat ein Steuerzahler im Ausland Verluste zu verbuchen, so können diese im Inland nicht uneingeschränkt steuerlich berücksichtigt werden. Bei bestimmten negativen Einkünften ist nach §…


Auslandsvermögen

Ist eine Person in der Bundesrepublik Deutschland ansässig, gilt er steuerrechtlich als Inländer. Damit unterliegt sein Auslandsvermögen nicht der regulären, laufenden Besteuerung. Allerdings sind Schenkung…


Ausschlussumsätze

Tätigt eine Firma Umsätze, welche gemäß § 4 Umsatzsteuergesetz steuerfrei sind, so ist für diese Umsätze der Vorsteuerabzug bei bestimmten Notwendigkeiten verwehrt. Um den Vorsteuerabzug…


Außergewöhnliche Belastung

Als außergewöhnliche Belastungen gelten Kosten, die einem steuerpflichtigen Bürger entstehen und die höher wurden als die der überwiegenden Mehrheit von Steuerpflichtigen mit den gleichen Vermögensverhältnissen…


Außerordentliche Einkünfte

Zu den außerordentlichen Einkünften zählen Veräußerungsgewinne, beispielsweise bei einer Betriebsveräußerung, Entschädigungen, die zum Beispiel für die Einhaltung eines jeden Wettbewerbsverbotes und für die Aufgabe einer…


Auswärtstätigkeit

Von einer Auswärtstätigkeit spricht man immer dann, sobald diese außerhalb der Wohnung eines jeden Arbeitnehmers sowie der regelmäßigen Arbeitsstätte stattfindet. Zudem zählen auch ständig wechselnde…


Bagatellgrenzen

Kapitalertragssteuer wird nur berechnet, falls Zinsen unter dem Bagatellzinssatz beziehungsweise der Bagatellgrenze liegen. Ebenfalls entfällt die Kapitalertragssteuer, wenn einzelne Guthaben pro Kalenderjahr gutgeschrieben werden und…


Bankgeheimnis

Das Bankkundengeheimnis, umgangssprachlich als Bankgeheimnis bezeichnet, ist im Rahmen des Steuerrechts in § 30a AO geregelt. Kreditinstitute sind zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet, über kundenbezogene…


Barlohnumwandlung

Barlohnumwandlung beziehungsweise Arbeitsentgeltsumwandlung bedeutet die Umwandlung von Lohn und Arbeitsentgelt in steuerbegünstigte Zuschüsse auf der Grundlage einer Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter. Der Arbeitgeber kann…


Barwert

Kapitalforderungen und Kapitalverbindlichkeiten müssen üblicherweise mit deren Nennwert angesetzt werden. Bei niedrig verzinslichen Kapitalforderungen und Verbindlichkeiten wird hiervon jedoch abgewichen. Statt des Nennwertes kommt ein…


Barzuschüsse

Ein Barzuschuss liegt vor, sobald der Arbeitgeber die Kosten für das tägliche Essen seiner Arbeitnehmer ganz oder teilweise übernimmt. Notwendigkeit ist das Einnehmen der Mahlzeiten…


Baudenkmäler

Ob ein Gebäude als Baudenkmal aufgeteilt ist und nicht, hängt in Deutschland von den Denkmalschutzvorschriften des jeweiligen Bundeslandes ab. Handelt es sich bei einem Gebäude…


Bauherr

Der Bauherr kann nach der im Baurecht verankerten gesetzlichen Definition sowohl eine natürliche als auch eine juristische Person sein. Kennzeichnend ist die Eigenschaft, der Auftraggeber…


Bauherrenmodell

Steuerzahler, welche sich an einem Bauherrenmodell beteiligen, können verschiedene daraus resultierende Zahlungen sofort als Werbungskosten steuerlich geltend machen. Hierzu gehören etwa die Gebühren für eine…


Baukindergeld

Für gekaufte oder selbst hergestellte Eigenheime oder Wohnungen, für die der Eigentümer einen Anspruch auf Zahlung einer Eigenheimzulage besitzt, erhält dieser auf Antrag ein Baukindergeld…


Baukostenverlust

Falls für ein Bauvorhaben Vorauszahlungen geleitet wurden und es in der Zukunft dennoch nicht zur Realisierung des Projektes kommt, können die verlorenen Vorauszahlungen bei den…


Baukostenzuschuss

Baukostenzuschüsse wurden sowohl durch private Geber wie beispielsweise Mieter und Flughafengesellschaften und aus öffentlichen Mitteln, wie zum Beispiel aus einem Lärm- und Umweltschutzprogramm machbar. Steuerrechtlich…


Bausparbeiträge

Beiträge, die in einen Bausparvertrag einausgezahlt werden, sind nicht mehr als Sonderausgaben. Im Jahr 1996 wurde festgelegt, dass Bausparen nur durch Wohnungsbauprämie gefördert wird. Mit…


Bausparförderung

Eine Bausparförderung wird vom Gesetzgeber auf zwei Formen gewährt: Entweder als Arbeitnehmer-Sparzulage beziehungsweise aber über eine Wohnungsbauprämie. Bei der Arbeitnehmer-Sparzulage ist es machbar, die vermögenswirksamen…


Bauwirtschaft

Spezielle Vergünstigungen werden vom Staat der Bauwirtschaft gewährt. Diese steuerlichen Vergünstigungen wären: Kurzarbeitergeld, Winterausfallgeld, Wintergeld, Winterhilfe, Übergangshilfe, Urlaubsabgeltung, Erschwerniszulage und Baustellenzulage. Obwohl das Kurzarbeitergeld und…


Bedarfsbewertung

Vermögensgegenstände müssen für eine machbare Erbschaftssteuer oder auch Schenkungssteuer nur noch dann bewertet werden, wenn dafür ein Bedarf vorliegt. Existiert ein solcher Bedarf, dann hat…


Beerdigungskosten

Beerdigungskosten fallen beim Tod jedes Angehörigen immer an, denn in Deutschland gibt es eine gesetzliche Bestattungspflicht. Sie ergibt sich aus den Bestattungsgesetzen, die von den…


Beförderungsleistung

Die Besteuerung der Strecken im Umsatzsteuerrecht danach unterteilt, ob eine Beförderung komplett im Inland, im Ausland oder im In- und Ausland durchgeführt wird. Bei Letzterem…


Beherbergungsleistung

Falls die Vermietung von Wohn- beziehungsweise Schlafraum der kurzfristigen Beherbergung fremder Personen dient, unterliegen die daraus erzielten Umsätze der Umsatzsteuer. Allerdings gibt es auch Ausnahmen….


Beihilfe

Gelegentliche oder einmalige Sachleistungen des Arbeitgebers können sogenannte Beihilfen sein, welche außergewöhnliche finanzielle Belastungen für Arbeitnehmer mindern sollen. Zur Förderung öffentlicher Interessen können Beihilfen auch…


Belegschaftsrabatt

Überlässt der Arbeitgeber seinem abhängig Beschäftigte verbilligte oder kostenlose Dienstleistungen beziehungsweise Waren, spricht man von Personal- und Belegschaftsrabatt. Weil durch die jeweilige Rabattregelung Steuervorteile zu…


Berufsgenossenschaft

Leistet ein Arbeitgeber für die bei ihm beschäftigten abhängig Beschäftigte Zahlungen an die Berufsgenossenschaft, so handelt es sich um Betriebsausgaben. Dies gilt auch für die…


Berufskleidung

In vielen Fällen bekommen Arbeitnehmer die benötigte Arbeitskleidung durch das Unternehmen gestellt bzw. dieses zahlt den Mitarbeitern einen steuerfreien Zuschuss. Wenn ein Arbeitnehmer seine Berufsbekleidung…


Berufskraftfahrer

Als Berufskraftfahrer werden Personen bennent, die im Personenkraftverkehr und Güterverkehr im Fahrdienst tätig sind. Dabei bezieht das Steuerrecht auch Arbeitnehmer mit ein, welche schienengebundene Fahrzeuge…


Berufssportler

Wurden Berufssportler als Individuum tätig, wie es zum Beispiel bei einem Tennisprofi der Fall ist, zählen ihre Einnahmen als Einnahmen aus einem Gewerbebetrieb. Mannschaftssportler erzielen…


Berufsunfähigkeitsrente

Bei Berufsunfähigkeitsrenten handelt es sich um abgekürzte Leibrenten. Sie werden mit zeitlicher Befristung gewährt oder enden, falls der Anspruchsberechtigte verstirbt. Zu versteuern ist dabei lediglich…


Berufsverbände

Die Beiträge zu Berufsverbänden und berufsständischen Organisationen sind nur in den Fällen Werbungskosten, in denen Sinn und Zweck derselben Verbände nicht auf wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ausgerichtet…


Beschränkte Steuerpflicht

Für Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland keinen Wohnsitz oder sonstigen gewöhnlichen Aufenthalt besitzen, gilt die beschränkte Steuerpflicht. Alle Einnahmen, die sie im Inland, also…


Besondere Veranlagung

Ehepartner haben die Möglichkeit im ersten Jahr ihrer Ehe eine festgelegte Veranlagung zu erhalten. Dies hat zur Folge, dass die Ehepartner steuerlich gesehen wie ledige…


Bestechungsgelder

Als Schmiergelder und Bestechungsgelder zählen Zahlungen, mit deren Hilfe Dritten Vorteile eingeräumt und im Gegenzug eigene Vorteile begehrt werden. Ihre Zahlung stellt immer eine rechtswidrige…


Bestimmungslandprinzip

Der Begriff Bestimmungslandprinzip ist ein Bestandteil der Steuergesetzgebung. Eine wichtige Rolle spielt das Bestimmungslandprinzip bei der Erhebung der Umsatzsteuer. Dabei sagt es aus, dass die…


Betreuer

Die sogenannte Übungsleiterpauschale beträgt insgesamt 1848 Euro im Jahr und ist steuerfrei. Hierzu zählen Einnahmen, die als Erzieher, Übungsleiter, Ausbilder, Betreuer und anderen vergleichbaren Tätigkeiten…


Betreuungsfreibetrag

Seit dem 01. Januar 2006 gilt folgende Rechtslage: Im Artikel 1 des Gesetzes zur steuerlichen Begünstigung von Beschäftigung und Wachstum sind alle Regelungen zur finanziellen…


Betrieb gewerblicher Art

Von einem Betrieb gewerblicher Art spricht man immer dann, falls eine juristische Person des öffentlichen Rechts eine Tätigkeit ausübt, welche mit einer geschäftlichen Tätigkeit zu…


Betriebsfinanzamt

Für Gewerbebetriebe innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, welche eine Geschäftsleitung besitzen, ist immer die Finanzbehörde zuständig, welches sich im Arbeitsbezirk der Geschäftsleitung befindet. Gibt es in…


Betriebsgrundstück

Gemäß dem Bewertungsgesetz handelt es sich bei einem Betriebsgrundstück um einen zum Gewerbebetrieb gehörenden Grundbesitz. Es könnte zwei Formen von Vermögenswerten darstellen: Grund und Boden…


Betriebsrat

Zahlt ein Arbeitgeber einem abhängig Beschäftigte Bezüge für dessen Tätigkeit als Betriebsrat, so wurden diese Teil des steuerpflichtigen Arbeitslohns. Lediglich die Erstattung von Auslagen durch…


Betriebsstätte

Das Gesetz definiert eine Betriebsstätte als feste Geschäftseinrichtung. Sie dient der Ausübung von Tätigkeiten jedes Firmens. Zusätzlich können Montagen beziehungsweise Bauausführungen als Betriebsstätten gelten. Rechtlich…


Betriebsstättenfinanzamt

Als Betriebsstättenfinanzamt wird das Finanzamt beschreibt, in dessen Bezirk die Betriebsstätte jedes Unternehmens liegt und wohin die Lohnsteueranmeldung zu senden ist. Zudem ist die Lohnsteuer…


Betriebsunternehmen

Mit Durchführung einer Betriebsspaltung teilt sich das vorhergehende Firmen in zwei Teile; in ein sogenanntes Betriebsunternehmen und in ein Besitzunternehmen. Die Aufteilung findet sich in…


Betriebsveranstaltung

Wenn Unternehmen Betriebsfeiern organisieren, gibt es einiges auf der steuerlichen Seite zu beachten. Seit 2015 gibt es eine erhebliche Erleichterung. Als Betriebsfeier gilt eine Veranstaltung…


Betriebsvermögen

Unter dem Begriff Betriebsvermögen werden alle Vermögenswerte gemeinsamgefasst, welche aufgrund ihrer Art und Funktion in einem unmittelbaren betrieblichen gemeinsamhang stehen. Steuerlich betrachtet wird dabei zwischen…


Betriebsverpachtung

Falls ein Unternehmer seinen Betrieb nicht mehr weiterführen möchte, kann er ihn aufgeben, veräußern und verpachten. Sobald er von der Möglichkeit der Betriebsverpachtung Gebrauch macht,…


Bewerbungskosten

Nicht erstattete Bewerbungskosten können im Lohnsteuerjahresausgleich abgesetzt werden. Sollte der abhängig Beschäftigte in diesem Jahr keine Einkünfte bekommen haben – er aber trotzdem Kosten für…


Bewirtungsaufwendungen

Kosten, welche im in Verbindunghang mit der Bewirtung von Geschäftspartnern anfallen, wurden teilweise steuerlich abzugsfähig. Bis Dezember 2003 waren es 80 Prozent und aktuell wurden…


Bezüge

Als Bezüge zählen alle Einnahmen in Form von Geld sowie Einnahmen in Geldeswert, die nicht einkommensteuerpflichtig sind: pauschal versteuerter Arbeitslohn, nicht steuerbare Einnahmen und Einnahmen,…


BGB-Gesellschaft

BGB-Gesellschaft ist eine häufig verwendete Bezeichnung für eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), welche darauf anspielt, dass die wesentlichen für eine Gesellschaft dieser Rechtsform relevanten Vorschriften…


Biersteuer

Nach dem Biersteuergesetz definiert sich die Biersteuer als Verbrauchssteuer. Aufgrund des Stammwürzgehaltes des Bieres errechnet sich die Gesamtsteuer in Grad Plato. Pro Hektoliter wird in…


Branntweinsteuer

Die Branntweinsteuer zählt zur Kategorie der Verbrauchssteuern und fließt in vollem Maße dem Bund zu. Die Regelungen zu dieser Steuer finden sich im Branntweinsteuergesetz. Alkohol,…


Buchführungspflicht

Die Buchführungspflicht ist zum einen in Steuergesetzen wie der Abgabenordnung, zum anderen im Handelsgesetzbuch und anderen Gesetzen und Vorschriften geregelt. Gemäß § 141 der Abgabenordnung…


Buchwert

Als Buchwert bennent man den Wert, mit dem ein erworbenen Gegenstand in der Bilanz steht. Beim Ermitteln des Buchwertes werden sowohl handelsrechtliche Rechnungslegungsvorschriften als auch…


Bundesfinanzhof

Der Bundesfinanzhof ist das höchste deutsche Gericht (‚Bundesgericht‘) in Steuersachen. Er hat seinen Sitz in München. Die Senate des Bundesfinanzhofs haben die Aufgabe, Revisionsentscheidungen zu…


Bürgschaftskosten

Bürgschaftskosten können sowohl Werbungskosten sein, wie auch Betriebsausgaben. Es darf jedoch sein, dass Bürgschaftskosten in einigen Fällen entweder gar nicht oder nur zu einem gewissen…


Büroausstattung

Kosten für Einrichtungsgegenstände als Büroausstattung (etwa Bürotische, -stühle und -schränke, Regale, Bilder und Teppiche) können linear über eine Nutzungsdauer von 13 Jahren abgeschrieben werden. Wenn…


Chorleiter

Übt ein Chorleiter seine Tätigkeit im Nebenberuf aus, so bleibt die für diese Tätigkeit bekommene Vergütung bis zu einer Höhe von bis zu 2.100 Euro…


Computer/ Arbeitgebergeschenk

Falls der Arbeitgeber einem abhängig Beschäftigte einen Computer beziehungsweise zugehörige Geräte wie Drucker unentgeltlich überlässt, so wird für dieses Geschenk eine pauschale Lohnsteuer von 25…


Damnum

Beim Damnum handelt es sich um den Oberbegriff, welcher für ein Disagio und ein Agio verwendet wird. Andere Bezeichnungen dafür sind Darlehensabgeld und Darlehensaufgeld. Die…


Dauer des Dienstverhältnisses

Die Zeit zwischen dem Beginn eines Arbeitsverhältnisses und seiner zivilrechtlichen Auflösung beschreibt eindeutig die Dauer eines jeden Dienstverhältnisses. Im Falle, dass ein Beschäftigungsverhältnis bei ein…


Dienstfahrzeug

Als Dienstfahrzeug beziehungsweise alternativ Dienstwagen wird ein Fahrzeug bennent, der überwiegend zu geschäftlichen Zwecken genutzt wird. Der Gesetzgeber geht in Deutschland immer davon aus, dass…


Dienstkleidung

Stellt ein Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes festgelegte Kleidung zur Verfügung, welche zur Ausübung der dienstlichen Tätigkeiten notwendig ist, so ist das für den Mitarbeiter eine…


Dienstreise

Nach der Definition handelt es sich um eine Dienstreise, wenn berufliche Gründe dafür verantwortlich wurden, dass man zeitweise nicht in einer regulär im Arbeitsvertrag benannten…


Dienstwagen

Die private Nutzung jedes Firmenfahrzeuges unterliegt der Lohnsteuer: Der geldwerte Vorteil, der sich aus der Nutzungsüberlassung ergibt, ist mit dem persönlichen Satz zu versteuern. Die…


Dienstwohnung

Falls ein Unternehmer seinem Mitarbeiter eine Wohnung zu besonders günstigen Konditionen oder unentgeltlich überlässt, gilt dieser Sachverhalt steuerrechtlich als geldwerter Vorteil. Dieser ist wertmäßig genau…


Direkte Steuern

Bei den unterschiedlichen Steuerarten wird zwischen unmittelbaren und ingeradewegsen Steuern differenziert. Eine direkte Steuer ist vom Steuerpflichtigen und über Dritte zu zahlen. Ein Beispiel für…


Dissertation

Erfolgt die Dissertation aus beruflichen Gründen (für das berufliche Weiterkommen) können die Promotionskosten als Werbungskosten geltend gemacht werden. Der bisherige Gesetzestext sah die Kosten zur…


Doppelbesteuerung

Wenn das Einkommen des Steuerzahler für denselben Steuergegenstand und denselben Zeitraum einer vergleichbaren Steuer in zwei (oder mehreren) Gesetzgeberen unterliegt, wird dies als Doppelbesteuerung bennent….


Doppelte Haushaltsführung

Eine doppelte Haushaltsführung liegt vor, falls ein steuerpflichtiger Bürger neben der Wohnung, in der seine Familie lebt beziehungsweise sein Hausstand geführt wird, aus beruflicher Veranlassung…


Drittaufwand

Kosten, welche einem Dritten durch die Einkunftserzielung eines steuerpflichtigen Bürger existieren, werden als Drittaufwand bezeichnet. Diese können nicht als Werbungskosten oder auch als Betriebsausgaben steuerlich…


Durchlaufende Posten

Als durchlaufende Posten zählen Beträge, die im Namen und für Rechnung eines anderen vereinnahmt oder verausgabt werden. Dabei müssen schon bei der Vereinnahmung beziehungsweise Verausgabung…


Durchlaufspenden

Juristische und kirchliche Personen des öffentlichen Rechts haben Möglichkeit, bekommene Spenden an einen Zuwendungsempfänger weiterzuleiten. Voraussetzung dafür ist, dass die Durchlaufstelle zuvor auch die auch…


Eheähnliche Lebensgemeinschaft

Im Steuerrecht werden die eheliche und die eheähnliche Lebensgemeinschaft nicht gleichgestellt. Für die eheähnliche Lebensgemeinschaft ergeben sich zumeist Nachteile. Im Gegensatz zur ehelichen Lebensgemeinschaft bringt…


Ehrenamtliche Tätigkeit

Die Einkommenssteuer für Steuerpflichtige ermäßigt sich um 300 Euro, falls er mindestens 20 Stunden im Monat freiwillige Arbeit leistet. Hierunter zählen alle Tätigkeiten im Auftrag…


Eigenheimzulage

Die Eigenheimzulage ist eine im Jahr 2006 ausgelaufene Förderung der Bundesregierung, die zur Schaffung von selbst genutztem Wohnraum gewährt wurde. Aber alle laufenden Förderungen werden…


Eigenleistung

Werden bei der Herstellung beziehungsweise beim Ausbau von Immobilien Eigenleistungen erbracht, so können diese steuerlich nicht als Ausgaben berücksichtigt werden, auch sobald sie den Wert…


Eigentumswohnung

Beim Erwerb einer Eigentumswohnung berechnet sich der Kaufpreis nach dem Verkehrswert oder über Teilwerte auf das Grundstück und nicht nach der Restwertmethode. Der enthaltene Anteil…


Ein-Prozent-Regelung

Die Ein-Prozent-Regelung ist eine umgangssprachliche Bezeichnung der Listenpreismethode, welche zur Ermittlung des geldwerten Vorteils bei privat benutzten Firmenwagen verwendet wird. Eine Alternative zur Ein-Prozent-Regelung ist…


Einbehaltungspflicht

Sobald Dritte die Pflicht zur Einbehaltung und Abführung relevanter Steuern an das Finanzamt haben, spricht der Fiskus von Einbehaltungspflicht. Beispiele sind unter anderem die Kapitalertragssteuer…


Einkommenssteuer

Die Einkommenssteuer ist eine Abgabe, welche bei natürlichen Personen auf das erzielte Einkommen gefordert wird. Die gesetzliche Basis für diese Steuer findet sich im Einkommenssteuergesetz….


Einkommensteuererklärung

abhängig Beschäftigte sind zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet, wenn sie von mehreren Arbeitgebern Arbeitslohn bekommen haben Ehepartner die Lohnsteuerklassen-Kombination III/v gewählt haben auf der Lohnsteuerkarte…


Einkommensteuertabellen

Die Höhe der Einkommenssteuerschuld eines jeden Steuerzahlers wird auf Basis des zu versteuernden Einkommens berechnet. Hierzu bedient sich das Finanzamt amtlicher Einkommenssteuertabellen. Man unterscheidet dabei…


Einkommensteuertarif

Der Einkommensteuertarif – der Steuersatz in %, der auf das steuerpflichtige Einkommen erhoben wird – entwickelt sich progressiv entsprechend dem steuerpflichtigen Einkommen: je höher das…


Einkommensteuervorauszahlungen

Im Rahmen eines jeden festgesetzten Zeitraums – meistens am Ende des Jahres – werden Steuern erhoben. Je nach Veranlagung wurden aber Vorauszahlungen zu leisten. Die…


Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Als Gewerbebetrieb gilt jede selbständige Tätigkeit, welche nachhaltig mit dem Ziel ausgeübt wird, Gewinne zu erwirtschaften. Nicht als Gewerbebetrieb zählen land- und forstwirtschaftliche Betriebe und…


Einkünfte aus Kapitalvermögen

Als Einkünfte aus Kapitalvermögen zählen zum Beispiel Zinsen und Dividenden, welche aus sich im Privatbesitz gelegenen Vermögen erzielt werden. Gehört das betreffende Vermögen dagegen zum…


Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft

In der Zusammenfassung der Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft werden solche Erlöse festgehalten, die durch die Erzeugung von Tieren und Pflanzen mithilfe der natürlichen Kraft…


Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit

Arbeitslöhne, Arbeitsentgelte, Tantiemen, Gratifikationen und andere Bezüge zählen zu Einkünften aus nicht selbstständiger Tätigkeit. Es können auch Sachbezüge einfließen, wie zum Beispiel Waren beziehungsweise Essenmarken….


Einkünfte aus selbstständiger Arbeit

Eine selbstständige oder freiberufliche Tätigkeit liegt immer dann vor, sobald die Tätigkeit nicht weisungsgebunden ist. Außerdem darf keine Einbindung in eine Organisationsstruktur, wie zum Beispiel…


Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Als solche Einkünfte zählen alle Einnahmen, die aufgrund der Überlassung von Wohnraum oder Immobilien bzw. durch das Verpachten von Grundbesitz gewonnen werden. Weiterhin gehören auch…


Einkunftsarten

Das Einkommen von steuerpflichtigen Bürger unterliegt der Einkommensteuer. Das Einkommensteuergesetz definiert, was als Einkommen zu betrachten und entsprechend zu bewerten ist. Hierzu werden sieben grundsätzliche…


Einkunftsermittlung

Darüber wie Einkünfte zu ermitteln sind, entscheidet immer die jeweilige Einkommensart. So ist es in der Praxis üblich gemäß Vorschrift festzusetzen, dass Einkünfte aus Land-…


Einsatzwechseltätigkeit

Die Begriffe Fahrtätigkeit, Einsatzwechseltätigkeit und Dienstreise sind unter dem Begriff Auswärtstätigkeit in Verbindunggefasst.Wechseln die Tätigkeitsstellen, an denen der abhängig Beschäftigte beschäftigt ist ständig, ist von…


Einspruch

Bei einem Einspruch handelt es sich um einen außergerichtlichen Rechtsbehelf, der gegen Verwaltungsakte eingelegt werden könnte. Er verhindert, dass die betreffenden Verwaltungsakte Bestandskraft erlangen. Voraussetzung…


Entfernungspauschale

Durch die Entfernungspauschale werden die Kosten abgegolten, die einem Mitarbeiter für die Fahrten von seiner Wohnung zur täglichen Arbeitsstätte und zurück anfallen. Vor diesem Hintergrund…


Entgeltumwandlung

Für abhängig Beschäftigte besteht ein grundsätzlicher Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge in Form einer Entgeltumwandlung. Hierfür können 4 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze aus der Rentenversicherung benutzt…


Entlassungsentschädigung

Die Entlassungsentschädigung wird gemeinhin auch als Abfindung beschreibt und zumeist nach Auflösung eines Beschäftigungsverhältnisses vom Arbeitgeber an den ehemaligen Arbeitgeber bezahlt. Dabei gilt immer nur…


Entlastungsbetrag

Ab dem Jahr 2004 wird der Haushaltsfreibetrag durch einen Entlastungsbetrag für Alleinerziehende mit Kindern in Höhe von 1 308 Euro ersetzt. Die Gewährung des Entlastungsbetrages…


Entschädigung

Zahlt der Arbeitgeber seinem abhängig Beschäftigte eine Entschädigung, so ist diese als Arbeitslohn zu versteuern. Dabei ist unerheblich, ob die Entschädigung einen Ersatz für entgangene…


Entsendung von Mitarbeitern

Immer wenn abhängig Beschäftigte vom Inland ins Ausland oder vom Ausland ins Inland entsendet werden, muss nachgeprüft werden, ob das Lohnsteuer-Abzugsverfahren Anwendung findet. In dem…


Erbbaurecht

Ein Erbbaurecht ist ein veräußerbares und vererbbares Recht, ein Gebäude auf fremdem Grund und Boden zu besitzen. Es wird im zivilrechtlichen Sinn durch die Eintragung…


Erbengemeinschaft

Treten mehrere Personen gemeinsam ein Erbe an, ist von einer Erbengemeinschaft die Rede. Die Erbengemeinschaft ist in §2032 ff. BGB geregelt: Alle Personen, welche dieser…


Erbschaftssteuer

Die Erbschaftssteuer gibt es in Deutschland bereits seit 1906. Sie fällt an, wenn jemand Vermögen durch den Tod eines Dritten erwirbt, gleichgültig ob der Erblasser…


Erbschaftsteuer/ Freibetrag

Für die Berechnung der Erbschaftssteuer haben können Steuerzahler bestimmte Freibeträge in Anspruch nehmen. Die Höhe richtet sich dabei nach dem jeweiligen Verwandtschaftsgrad. Neben dem allgemeinen…


Ergänzungsabgabe

Als Ergänzungsabgabe werden Zuschläge zur Steuer beschreibt, welche auf verschiedene Arten von Steuern erhoben werden. Dazu zählen die Abgeltungssteuer, die Einkommenssteuer, die Kirchensteuer und die…


Ergänzungsbilanz

Eine Ergänzungsbilanz wird unter bestimmten Umständen im Zusammenhang mit der steuerlichen Bilanzierung einer Personengesellschaft notwendig. Wertkorrekturen gegenüber den Ansätzen in der Steuerbilanz der Gesellschaft werden…


Erhaltungsaufwand

Eine rechtlich verbindliche Definition gibt es beim Erhaltungsaufwand gibt es nicht. Üblicherweise werden darunter alle Aufwendungen verstanden, die für die Erhaltung oder Wiederherstellung der Gebrauchsfähigkeit…


Erhöhte Abschreibungen

Zusätzlich zur normalen, gesetzlich festgelegten Abschreibung können Sonderabschreibungen, auch erhöhte Abschreibungen genannt, angewendet werden. Dafür ist dann aber die normale, lineare Abschreibung Voraussetzung. Eine Ausnahme…


Erholungsbeihilfe

Zahlt ein Arbeitgeber an ausgewählte Arbeitnehmer Unterstützungen, sind diese bis zu einem Höchstbetrag von 600 Euro steuerfrei. Notwendigkeit dafür ist, dass die Unterstützung einem konkreten…


Ermessen

Wenn das Gesetz lediglich einen Rahmen vorgibt, innerhalb dessen Finanzbehörden in einer Angelegenheit entscheiden können, so besteht für die Behörde ein Ermessenspielraum. Eine eher vage…


Erschließungsbeiträge

Erschließungsbeiträge können nachträglich noch zu den Anschaffungskosten für Grund und Boden gerechnet werden. Notwendigkeit dafür ist jedoch, dass es sich um eine erstmalige Anlage handelt…


Erstattungsanspruch

Ein Erstattungsanspruch kann sich in verschiedenen rechtlichen in Verbindunghängen ergeben. Das Strafrecht und das Zivilrecht kennen zum Beispiel einen Erstattungsanspruch für Auslagen, die ein Verfahrensbeteiligter…


Ertragsanteil

Werden Geldbeträge verzinslich angelegt, so besteht das Guthaben aus einem Ansparanteil und einem Ertragsanteil. Bei einer Rentenzahlung wird der Ertragsanteil von der Rente abgezogen und…


Ertragswertverfahren

Die Ermittlung des gemeinen Wertes von Grundstücken hat nach dem Sachwertverfahren beziehungsweise nach dem Ertragswertverfahren, teilweise auch nach dem Vergleichswertverfahren, zu erfolgen. Das Ertragswertverfahren ist…


Erziehungsgeld

Das Erziehungsgeld wurde in Deutschland im Jahr 1986 eingeführt worden und löste die Zahlung des Mutterschaftsgeldes ab. Anfänglich wurde ein Betrag von 510 DM pro…


Essenmarken

Der Arbeitgeber kann die Chance ergreifen, seinen Angestellten Barzuwendungen in Form von Essenmarken oder -gutscheinen zukommen zu lassen. Diese sind dann in einer Gaststätte oder…


Euroumrechnungsrücklage

Verbindlichkeiten, Ausleihungen und Forderungen in Währungseinheiten von EU-Mitgliedsstaaten, ECU oder anderen Mitgliedsstaaten, sind zum Ende des ersten Geschäftsjahres, das nach dem 31. Dezember 1998 endet,…


Fachkongress

Fallen für den Besuch eines jeden betrieblich veranlassten Fachkongresses beziehungsweise für eine Studienreise, deren Teilnahme einzig betrieblichen Zwecken dient Kosten an, können diese als Werbungskosten…


Fachliteratur

Die Kosten für Fachliteratur können als Werbungskosten abgezogen werden, falls man Einnahmen aus nichtselbstständiger Arbeit, aus Kapitalanlagen beziehungsweise der Verpachtung und Vermietung erzielt. Bei Freiberuflern…


Fahrgemeinschaft

Bilden mehrere Mitarbeiter für ihren täglichen Arbeitsweg eine Fahrgemeinschaft, so kann jeder von ihnen in seiner Steuererklärung die vollständige Entfernungspauschale geltend machen. Dasselbe ist der…


Fahrtätigkeit

Aufgrund einer Gesetzesänderung vom 01.01.2008 gelten die zuvor getrennt gehandelten Begriffe Einsatzwechseltätigkeit, Dienstreise aber auch Fahrtätigkeit nun insgesamt als Auswärtstätigkeit. Die Rechtslage bis zum 31.12.2007…


Fahrtenbuch

Um den privaten Nutzungsanteil bei einem betrieblichen Fahrzeug zu bestimmen, muss ein Fahrtenbuch geführt werden, sofern nicht der geldwerte Vorteil pauschal nach der Ein-Prozent-Methode berechnet…


Fahrtkosten

Im Steuerrecht sind die Fahrtkosten ein Bestandteil der Reisekosten. Während bei den Reisekosten auch die Kosten von Verpflegung und Unterkunft mit einbezogen werden, umfassen die…


Fahrtkostenzuschüsse

Wenn ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern für deren Fahrten zwischen ihrem Wohnort und der täglichen Arbeitsstätte einen Fahrtkostenzuschuss zahlt, so war dieser bis zum Jahresende 2003…


Fahrzeugeinzelbesteuerung

Beim Erwerb eines jeden Neufahrzeuges in der Zusammenfassung eines Gemeinschaftslandes ist der Erwerber verpflichtet, pro Fahrzeug eine Steuererklärung mit ausgewiesener Umsatzsteuer einzureichen. Diese muss in…


Familienangehörige

Als Familienangehörige im steuerrechtlichen Sinn zählen: die Ehegatten, Verlobte, alle miteinander verwandte und verschwägerte Angehörige in gerader Linie, Geschwister und Halbgeschwister, sofern sie einen gemeinsamen…


Familienheimfahrt

Fahrten zwischen dem Wohnort mit eigenem Hausstand und dem Arbeitsort gelten für einen Arbeitnehmer als Familienheimfahrten. Der Staat erkennt die dafür notwendigen Aufwendungen im Rahmen…


Familienkasse

In Deutschland ist für die Festsetzung und Auszahlung des Kindergeldes die Familienkasse zuständig. Kindergeldberechtigte Personen erhalten das Kindergeld von der Familienkasse auf Antrag. Die Festsetzung…


Familienleistungsausgleich

Mittels des Familienleistungsausgleichs wird das Existenzminimum des Kindes aber auch der Bedarf für Betreuung,Erziehung und Ausbildung steuerfrei gestellt. Als Instrument für den Familienleistungsausgleich stehen zum…


Familienverträge

Arbeitsverträge mit Familienangehörigen werden nur dann vom Fiskus anerkannt, sobald sie gemäß einem üblichen Arbeitsvertrag, wie er auch gegenüber Dritten entsprechen würde, gestaltet sind. Ernsthafte…


Familienzuschläge

Zahlt der Arbeitgeber Familienzuschläge, gelten diese als zusätzliches, steuerpflichtiges Einkommen. Allerdings wurden Beihilfen anlässlich einer Eheschließung oder der Geburt, steuerfrei. Allerdings ist dabei die Höhe…


Feiertagsarbeit

Unter folgenden Notwendigkeiten wurden Zuschläge für Nachtarbeit aber auch die Arbeit an Sonn- und Feiertagen steuerfrei: Nicht versteuert werden Zuschläge, die neben dem Grundgehalt für…


Ferienwohnung

Bei der Vermietung von Ferienwohnungen können Einkünfte aus einem Gewerbebetrieb oder aus der Vermietung und Verpachtung entstehen. Sobald eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Hotelbetrieb vorliegt,…


Feuerschutzsteuer

Die Feuerschutzsteuer soll der Förderung des vorbeugenden Brandschutzes und des Feuerlöschwesens dienen, wobei das Steueraufkommen den Ländern zusteht. Erhoben wird die Feuerschutzsteuer auf Versicherungsbeiträge beziehungsweise…


Finanzierungskosten

Als Finanzierungskosten werden alle Zahlungen bennent, die im Zuge einer Kreditbeschaffung anfallen. Sie werden folglich auch als Fremdkapitalkosten bezeichnet. Hierzu gehören beispielsweise Zinsen, Vermittlungsprovisionen, Bearbeitungsgebühren,…


Finanzierungsleasing

Das Leasing stellt eine Sonderform für die entgeltliche Überlassung von Vermögensgegenständen dar. Diese erfolgt zwischen Leasinggeber und Leasingnehmer. Für eine steuerliche Bewertung des Leasings ist…


Finanzrechtsweg

Bei welchen Sachvbekommen ein Beschreiten des Finanzrechtsweges möglich ist, regelt die Finanzgerichtsordnung. Ein solcher Sachverhalt wurden etwa öffentlich-rechtliche Dispute in Abgabenangelegenheiten, falls die betreffenden Abgaben…


Firmenfahrzeug

Durch die private Nutzung des Firmenfahrzeuges erlangt der Nutzer einen bestimmten geldwerten Vorteil, der lohnsteuerpflichtig ist. Seit dem 01. Januar 2006 sieht die Rechtslage folgendermaßen…


Firmenwagen

Firmenwagen, welche auch privat genutzt werden, stellen immer einen geldwerten Vorteil dar und unterliegen deshalb der Lohnsteuer. Zur Ermittlung des geldwerten Vorteils stehen verschiedene Methoden…


Firmenwert

Der Firmenwert beschreibt den Mehrwert eines Unternehmens, der dessen Substanzwert abzüglich etwaiger Schulden und sonstiger Verbindlichkeiten übersteigt. Dieser Wert wird deshalb zu den immateriellen Vermögensgegenständen…


Fiskalvertreter

Das Umsatzsteuerrecht sieht vor, dass ausländische Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit haben, sich von einem Fiskalvertreter vertreten zu lassen. Dies ist immer dann machbar,…


Flugkosten

Entstehen einem Mitarbeiter im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit Flugkosten, so darf der Arbeitgeber diese erstatten, ohne dass Steuern anfallen. Sollte der Arbeitgeber die Flugkosten jedoch…


Flugscheinkosten

Zahlungen, die für den Kauf eines Flugscheins entstanden wurden, gehören zu den Kosten der privaten Lebensführung. Somit spielen diese Kosten für eine Berechnung der Steuer…


Folgebescheid

Steuerbemessungsbescheide, Feststellungs- und Steuerbescheide können als Folgebescheide versandt werden. Die Feststellungen aus dem Grundbescheid sind für einen Folgebescheid bindend. Der Folgebescheid wird nur dann versandt,…


Folgeobjekt

Für den Fall, dass ein steuerpflichtiger Bürger nicht die gesamte ihm zustehende Eingenheimzulage verwendet hat, kann der restliche Anspruch auf ein Folgeobjekt übertragen werden. Dabei…


Fördergebiet/baumaßnahmen

Nach dem Fördergebietsgesetz werden Baumaßnahmen an abnutzbaren unbeweglichen Vermögenswerten steuerlich begünstigt. Unbewegliche Vermögensgegenstände können sein, Gebäude, Eigentumswohnungen, Räume in Teileigentum (§ 3 EStG) oder auch…


Fördergebietsgesetz

Befristete Sonderabschreibungen für unbewegliche und bewegliche Vermögensgegenstände, Anschaffungs- und Herstellungskosten von beweglichen Vermögensgegenständen des Betriebsvermögens und des privaten Vermögens können bei Vorliegen dem entsprechender Notwendigkeiten…


Fördergrundbetrag

Der Fördergrundbetrag bildet zusammen mit dem Baukindergeld die Eigenheimzulage. Beim Bau beziehungsweise auch Kauf eines Neubaus beträgt die Grundförderung 5 Prozent der Herstellungskosten bzw. des…


Förderzeitraum

Sobald der Bauherr sein Haus fertig gebaut hat, erhält er vom Staat eine Eigenheimzulage, welche insgesamt acht Jahre gewährt wird. Notwendigkeit ist, dass sein Haus…


Fortbildungskosten

Die Fortbildungskosten werden alternativ auch als Weiterbildungskosten bezeichnet und sind steuerrechtlich von den Ausbildungskosten unterschieden. Um Ausbildungskosten handelt es sich, wenn in dabei Abschlüsse in…


Freiberufler

In der allgemeinen Rechtsprechung erkennt der Fiskus alle Berufsgruppen, die im Einkommenssteuergesetz § 18 aufgeführt wurden, als Freiberufler an. Steuerberater, Architekten, Schriftsteller, Ärzte und Wirtschaftsprüfer…


Freibetrag

Wer beispielsweise viel Geld für eine doppelte Haushaltsführung, Werbungskosten, Fortbildungen oder Sonderausgaben (z.B. Unterhaltsleistungen) hat und dies belegen kann, hat die Möglichkeit, einen Antrag zu…


Freigrenzen

Wird eine Freigrenze überschritten, wird der gesamte Betrag versteuert. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Betrag die Freigrenze überschritten wurde. Auch wenn es sich…


Freistellungsauftrag

Ein Freistellungsauftrag dient der Freihaltung von Kapitalerträgen von der Steuer. Der Anleger muss ihn bei Bedarf beim zuständigen Kreditinstitut bekommen. Es existiert durchaus die Möglichkeit,…


Freistellungsbescheid

Mit einer Freistellungsbescheinigung ist eine besondere Form des Steuerbescheids, mit dem das Finanzamt einer Person die Freistellung von einer Besteuerung bescheinigt. Steuerpflichtige bekommen diese als…


Freistellungsbescheinigung

Für eine Tätigkeit im Ausland empfiehlt sich immer eine Freistellungsbescheinigung ausgefüllt werden. Ein Freistellungsauftrag wäre ebenfalls sinnvoll, falls die Besteuerungsrechte (zum Beispiel Doppelbesteuerung) im Ausland…


Freiwillige Zuwendung

Sobald die Zuwendungen auf einer freiwillig begründeten Rechtspflicht basieren, werden sie steuerlich nicht anerkannt. Für zusätzliche Zuwendungen an unterhaltsberechtigte Personen, die diese vom Steuerzahler erhalten,…


Fremdvergleich

Schließen nahestehende Angehörige untereinander Verträge ab, werden diese vom Fiskus nur anerkannt, sobald sie einem Fremdvergleich standhalten. Das bedeutet, der entsprechende Vertrag muss derart gestaltet…


Gartenanlage

Entstehen bei der Errichtung eines jeden Wohngebäudes Kosten für die gärtnerische Gestaltung des Grundstückes, so werden diese zu den Eigenproduktionskosten hinzugerechnet. Dies gilt jedoch nur…


Gebäudeabschreibung

Für eine Berechnung der Gebäudeabschreibung bilden die Anschaffungs- oder Herstellungskosten des Gebäudes die Basis. Jedoch gehören die anteiligen Grundstückskosten nicht zur Bemessungsgrundlage. Aufzuteilen sind die…


Gebrauchtwagenbesteuerung

Große Wichtigkeit findet die Differenzbesteuerung im Handel von gebrauchten beweglichen körperlichen Gegenständen, wie zum Beispiel mit einem Gebrauchtwagen. Aufgrund dieser Regelung wird vermieden, dass beim…


Gefahrenzulage

Bekommt ein abhängig Beschäftigte vom Arbeitgeber eine Gefahrenzulage ausgezahlt, so unterliegt diese der Lohnsteuer. Verwandte Themen: Lohnsteuerklassen


Gehaltsverzicht

Verzichtet ein Arbeitnehmer auf einen Teil seines Arbeitsentgelts, so unterliegt nur der um eben diesen Teil verminderte Arbeitslohn der Steuerpflicht. Bedingung ist, dass der arbeitsrechtliche…


Geldbeschaffungskosten

Geldbeschaffungskosten bzw. Finanzierungskosten sind alle Kosten einer Darlehensbeschaffung. Die häufigsten Typen sind dabei Zinsen, Disagio, Kosten für den Grundbucheintrag bei einer Hypothek und auch Kreditvermittler-Provisionen….


Geldbußen

Ordnungs- und Verwarnungsgelder wurden Geldbußen. Wurden diese Strafen betrieblich veranlasst, dürfen sie trotzdem nicht als Werbungskosten und Betriebsausgaben geltend gemacht werden. Parkt etwa ein Kurier…


Geldwerter Vorteil

Geldwerte Vorteile sind Vorteile, die abhängig Beschäftigten aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit zukommen, ohne dass es sich dabei um Arbeitsentgelt handelt. Darf ein abhängig Beschäftigte etwa…


Gemeinschaftskonten

Eheleute bekommen häufig ein Gemeinschaftskonto. Sämtliche Einnahmen, wozu auch Zinserträge zählen, werden den Ehepartnern je zur Hälfte angerechnet. Dabei ist es unerheblich, von wem das…


Gemischte Schenkung

Eine Schenkung liegt vor, wenn ein Gegenstand entweder zum Teil gegen Entgelt beziehungsweise zum Teil unentgeltlich erworben wurde. Eine Schenkung gilt als gemischt, wenn die…


Gesamtbetrag der Einkünfte

Die Summe aller Einnahmen minus Altersentlastungs-Wert minus Freibetrag für Forst- und Landwirte ergibt den Gesamtbetrag der Einnahmen. Die Summe aller Einnahmen wird dabei folgendermaßen festgelegt:…


Gesamtrechtsnachfolge

Sobald ein Rechtsfolger auch die Steuer-Forderungen und / und Steuer-Schulden erhält, spricht man von einer Gesamtrechtsnachfolge. Vor allem in einem Erbfall nimmt die Gesamtrechtsnachfolge eine…


Gesamtschuld

Von einer Gesamtschuld spricht man immer dann, wenn eine Steuerschuld von mehreren Personen gleichzeitig geschuldet wird. Eine Gesamtschuld gilt auch dann, sobald beispielsweise verheiratete Paare…


Gesamtschuldner

Haben mehrere Personen parallel und im Rahmen ein und desselben Schuldverhältnisses Haftung für die gleiche Leistung übernommen, sind diese Personen als Gesamtschuldner. Auch Personen, die…


Geschäftsführergehalt

Ist ein Gesellschafter einer GmbH gleichzeitig auch als Geschäftsführer tätig, so unterliegen seine Vergütungen dem Fremdvergleich. Bei einem solchen Fremdvergleich wird überprüft, ob ein Geschäftsführer…


Geschäftsreise

Eine Geschäftsreise liegt immer dann vor, wenn ein Unternehmer für einen bestimmten Zeitraum auswärtig tätig ist. Alle Kosten, welche im Rahmen einer Geschäftsreise anfallen, werden…


Geschäftswagen

Fahrzeuge, welche einem Unternehmen dauerhaft dienen, werden als Geschäftswagen beschreibt. Grundsätzlich führen erst die laufenden Abschreibungen zu den unmittelbaren Betriebsausgaben, wodurch der Geschäftswagen erst mit…


Geschenke

Übersteigt der Wert von Geschenken den Wert von 40 Euro pro Monat und Arbeitnehmer nicht, bleiben diese Zuwendungen steuerfrei. Bei Überschreitung gilt das Geschenk als…


Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Bei der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) handelt es sich um eine Kapitalgesellschaft, welche mit einem (Einmanngesellschaft) und mehreren Gesellschaftern geführt werden könnte. Die Gründung…


Gesellschafter

Bei der Besteuerung gibt es wesentliche Unterschiede zwischen Gesellschaftern von Personengesellschaften und Gesellschaftern von Kapitalgesellschaften. Bei Personengesellschaften werden die Gesellschafter steuerrechtlich als Mitunternehmer betrachtet und…


Getrennte Veranlagung

Getrennt lebende Ehepartner und Ehepartner, dessen einer Partner über das gesamte Vorjahr im Ausland verbrachte, werden innerhalb der Einkommenssteuer ebenso wie ledige, verwitwete beziehungsweise geschiedene…


Gewinn- und Verlustrechnung

Am Ende eines jeden Steuerjahres müssen Unternehmen welche Bilanzpflicht haben eine Gewinn-und-Verlust-Rechnung erstellen. In dieser werden Erfolge und negative Einkünfte gegeneinander aufgestellt. Das Ergebnis beziffert…


Gewinnbeteiligungen

Bei Gewinnbeteiligungen, auch Tantiemen genannt, handelt es sich um Einnahmen, die aus nicht selbstständiger Arbeit erzielt werden. Nicht selten bekommen Geschäftsführer, beispielsweise einer GmbH, Tantiemen…


Gewinnerzielungsabsicht

Die Gewinnerzielungsabsicht ist das grundlegende Kriterium, sobald es um die Beurteilung geht, ob eine freiberufliche, gewerbliche sowie selbstständige Tätigkeit vorliegt. Zudem spielt die Gewinnerzielungsabsicht auch…


Gewöhnlicher Aufenthalt

Als gewöhnlicher Aufenthalt einer Person gilt immer der Ort, an dem sie sich unter normalen Umständen und nicht nur für einen vorübergehenden Zeitraum aufhält. Dabei…


Good will

Der Good will wird unter anderem auch als Firmenwert beziehungsweise Geschäftswert bennent. Als Good Will gilt immer der Mehrwert eines Unternehmens. Dieser ergibt sich aus…


Grenzgänger

Als Grenzgänger bezeichnet man jene Arbeitnehmer welche ihren Wohnsitz in einem Grenzbezirk zwischen zwei Staaten haben und in einem Staat arbeiten und im anderen Fiskus…


Grenzpendlerregelung

Steuerzahler, welche in einem Fiskus wohnen und in einem anderen Fiskus arbeiten, können unter die Grenzpendlerregelung fallen. Es gilt jedoch, bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Wohnt…


Grund und Boden

Grundstücke werden zur steuerlichen Bewertung in Gebäude und Grund und Boden aufgeteilt. Gebäude unterliegen regelmäßig einer Wertminderung und können folglich auch abgeschrieben werden. Im Gegensatz…


Grunderwerbsteuer

Eine Grunderwerbssteuer wird immer dann fällig, falls es beim Erwerb eines jeden Grundstückes zu einem Wechsel des Eigentümers kommt. Dabei ist genau festgelegt, welche Kaufsformen…


Grundlagenbescheid

Als Teil des gesamten Steuerverfahrens löst ein Grundlagenbescheid noch keinerlei Zahlungsverpflichtung bezüglich einer eventuell gestellten Steuerschuld aus. In einem Grundlagenbescheid erfolgt beispielsweise die Zertifizierung jedes…


Grundsteuer

Die Grundsteuer wird auf sämtlichen Grundbesitz erhoben, der sich im Inland befindet. Zum Grundbesitz zählen land- und forstwirtschaftliche Betriebe, betriebliche und private Grundstücke, Erbbaurechte sowie…


Grundstück

Laut dem Bewertungsgesetz wird als Grundstück jede Wirtschaftseinheit des Grundvermögens bennent. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen unbebauten und bebauten Grundstücken. Befindet sich auf einem Grundstück kein…


Grundstücksvermietung

Im Falle, dass bei der Vermietung von Grundstücken Einnahmen zu Buche schlagen, ist hierauf keine Umsatzsteuer aufzuschlagen. Allerdings darf ein Unternehmer wählen, ob er auf…


Grundstückumsätze

Umsätze, die durch Grundstücke erzielt werden, werden als Grundstücksumsätze beschreibt. Diese sind stets von der Umsatzsteuer befreit. Allerdings gibt es eine Option zur Umsatzsteuerpflicht. Sollte…


Gründungshöchstbetrag

Jede Stiftung, die gegründet wird, benötigt ein gewisses Kapital. In der Regel übermittelt der Stifter ein festgelegtes Vermögen auf die Stiftung. Bei der Einkommenssteuer gibt…


Güterstand

Sofern kein Ehevertrag geschlossen wurde, der etwas anderes festlegt, leben Eheleute im bürgerlich-rechtlichen Güterstand einer Zugewinngemeinschaft. Abweichend davon können die Ehepartner auch die Gütertrennung vereinbaren….


Handelsmakler

Alle die, die als Geschäftszweck Waren, Versicherungen, Wertpapiere oder andere Gegenstände aus dem Handelsverkehr von anderen Unternehmen verkaufen, nennt man Handelsmakler. Diese Makler unterliegen keinem…


Handelsvertreter

Ein Handelsvertreter gehört nicht zu den Freiberuflern. Infolge dessen unterliegt er der selbstständigen Tätigkeit und ist somit gewerbesteuerpflichtig, da er Einnahmen aus einem Gewerbebetrieb erwirtschaftet….


Handykosten

Wenn ein Mitarbeiter ein dienstliches Mobiltelefon auch privat gebraucht, dann ist der daraus folgende Kostenvorteil für ihn steuerfrei. Benutzt er allerdings sein privates Mobiltelefon auch…


Härteausgleich

Sollten die eigenen Einkünfte (mit Ausnahme des regulären Arbeitslohns) bestimmte Grenzwerte nicht übersteigen, darf ein Härteausgleich (oft auch: Freigrenze) zählend gemacht werden. Von der Freigrenze…


Hausanschlusskosten

Unter dem Begriff Hausanschlusskosten werden alle anfallenden Gebühren gemeinsamgefasst, die dafür anfallen, dass das Gebäude mit Ver- und Entsorgungsleitungen versehen wird. Darunter fallen auf der…


Haushaltfreibetrag

Falls eine ledige Person uneingeschränkt steuerpflichtig ist, Anspruch auf Kindergeld hat oder ihr ein Kinderfreibetrag zusteht, wird ein Haushaltsfreibetrag gewährt. Außerdem muss das Kind in…


Haushaltshilfe

Kosten, welche durch die Inanspruchnahme einer Haushaltshilfe existieren, können bis zu einem jährlichen Wert von 624 Euro als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden. Hierfür…


Hauswirtschaftliches Beschäftigungsverhältnis

Von 1990 bis 2001 hatten Steuerzahler die Möglichkeit Zahlungen, die bei der Anstellung jedes hauswirtschaftlichen Beschäftigungsverhältnisses entstanden wurden, steuerlich geltend zu machen. Der bis zue…


Heiratsbeihilfe

Die Heiratsbeihilfe ist eine auf Basis der Hochzeit gezahlte einmalige Zuwendung in Geld oder Sachwerten. In der Lohn- und Einkommensteuer waren Heiratsbeihilfen bis zum Betrag…


Herstellerleasing

Die entgeltliche Überlassung von Waren wird als Leasing bezeichnet. Eine grundlegende Rolle spielt, welchem von beiden Partnern (Leasing-Nehmer beziehungsweise Leasing-Geber) die Ware zugerechnet werden muss….


Herstellungsaufwand bei Gebäuden

Nach erfolgreicher Fertigstellung, Renovierung, Sanierung eines Gebäudes beziehungsweise eines Anbaues an einem Gebäude wird der neue Wert des Gebäudes erklärt. Dies nennt sich Produktionsaufwand an…


Honorar

Honorare sind Bestandteil des zu versteuernden Arbeitslohnes, falls dem eine Leistung zugrunde liegt, welche mit einem Dienstverhältnis in gemeinsamhang zu bringen ist. Wird ein Honorar…


Ich-AG

Seit dem 01.01.2003 wird mit der ICH-AG eine Vorstufe zur Selbstständigkeit besonders gefördert. Mitarbeiter, welche zur Beendigung ihrer Arbeitslosigkeit eine selbstständige Arbeit aufnehmen werden durch…


Idealverein

Die gesetzliche Grundlage für den Idealverein findet sich im Paragrafen 21 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Die Bezeichnung ergibt sich daraus, dass hier ideelle Interessen im Vordergrund…


Immobilien

Sofern mit Immobilien Einkünfte aus Vermietung und Verbachtung zu Buche schlagen, wurden unter bestimmten Bedingungen Steuervorteile zu erwarten. Grundvoraussetzung für eine beträchtliche Steuerersparnis ist auf…


Immobilienleasing

Von Leasing ist dann zu sprechen, sobald eine Sonderform einer Überlassung entgeltlicher Natur von Wirtschaftsgütern durch den Leasing-Geber an einen Vertragspartner (den Leasing-Nehmer) vorliegt. Dabei…


Incentive-Reisen

Von Incentive-Reisen spricht man dann, wenn einer Unternehmer seinen Mitarbeitern oder aber einem Geschäftspartner eine Reise bezahlt. Zweck dieser Reise ist dabei eine Belohnung für…


Industrieklub

Erstattet der Arbeitgeber einem abhängig Beschäftigte Beiträge für dessen Mitgliedschaft in einem Industrieklub, so sind diese Mitgliedsbeiträge nicht Teil des steuerpflichtigen Arbeitslohns, vorausgesetzt, welche Mitgliedschaft…


Instandhaltungsrücklage

Jede Wohneigentümergemeinschaft ist dazu verpflichtet, für die Instandhaltungsrücklage laufende Beträge zu entrichten. Die Eigentümerversammlung entscheidet durch einen Mehrheitsbeschluss über die Höhe der jeweiligen Zahlungen. Sollte…


Internetkosten

Falls private Internetkosten aufgrund beruflicher Notwendigkeit existieren, können diese in der Steuererklärung als Werbungskosten angesetzt werden. Zum Nachweis der entstanden Kosten muss eine entsprechende Rechnung…


Investitionszulage

Die Investitionszulage können Steuerzahler beantragen, die in den neuen Bundesländern eine geförderte Investition tätigen. Wurden bis 2004 auch Modernisierungsmaßnahmen für Miet- und eigengenutzte Wohnungen begünstigt,…


Investmentclub

Ein Investmentclub ist ein in Verbindungschluss von Anlegern, der meistens auf der Basis der gesetzlichen Regelungen zur Gesellschaft bürgerlichen Rechts gegründet wird. Ziel ist eine…


Istversteuerung

Entscheidend für die Istversteuerung ist, die Vereinnahmung jedes Entgelts. Mit Ablauf des Voranmeldezeitraums, in dem das Entgelt eingenommen wurde, errechnet sich die Umsatzsteuer. Eine Istversteuerung…


Jahressteuerbescheinigung

Inländische Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute haben ihren Kunden für jedes Kalenderjahr eine gemeinsamgefasste Steuerbescheinigung auszustellen. In der Bescheinigung sind Kapitalerträge, aber auch Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften…


Job-Ticket

Von einem Job-Ticket wird gesprochen, sobald der Arbeitgeber dem abhängig Beschäftigte Fahrkarten für die Fahrten zwischen dem Arbeitsplatz und der Wohnstätte bezahlt. Bis Ende 2003…


Jubiläumszuwendungen – die Begrifferklärung

Jubiläumszuwendungen sind seit dem 01.01.1999 steuerpflichtig und zählen in vollem Umfang als steuerpflichtiger Arbeitslohn. Jedoch wird ein verminderter Steuersatz in Anrechnung gebracht, wenn diese Gratifikation…


Juristische Person

Juristische Personen sind unter anderem Firmen mit eigener Rechts- und Geschäftsfähigkeit, was vor allem für Kapitalgesellschaften zutrifft. So ist eine GmbH ist etwa Trägerin von…


Kapellmeister

Kapellmeister können sowohl nicht selbstständig, in einem Angestelltenverhältnis, beziehungsweise aber selbstständig tätig sein. Hat der Kapellmeister beispielsweise einen abhängig Beschäftigtevertrag mit einem Arbeitgeber geschlossen, übt…


Kapitalertragssteuer

Als Kapitalertragssteuer wird eine bestimmte Form der Einkommenssteuer bennent. Sie gehört zu Kategorie der Quellensteuern und wurde durch die Regelungen zu Abgeltungssteuer im Jahr 2009…


Kapitalforderung

Als Kapitalforderung werden üblicherweise Forderungen bennent, welche als Geldzahlung geleistet werden müssen. Typische Alltagsbeispiele sind Forderungen aus Hypotheken und Darlehen, aus erzielten Verkaufsprovisionen, aus Warenlieferungen…


Kapitalgesellschaft

Kapitalgesellschaften wurden Gesellschaften, welche entweder die Rechtsform einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), einer Aktiengesellschaft (AG) und einer Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) haben. Da Kapitalgesellschaften…


Kaufkraftzuschlag

Mitarbeiter, welche außerhalb des öffentlichen Dienstes beschäftigt wurden und für einen bestimmten Zeitraum im Ausland tätig sind, können dazu einen steuerfreien Kaufkraftzuschlag bekommen. Voraussetzung dafür…


Kilometersatz

Fahrkosten lassen sich immer als Werbungskosten angeben. Dazu darf die Kilometerpauschale zum Einsatz kommen. Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung von einem individuellen Kilometersatz. Der…


Kinderbetreuungskosten

Sämtliche Ausgaben, die im zusammenhang mit der Betreuung eines zum Haushalt des steuerpflichtigen Bürger gehörenden Kindes anfallen, zählen immer erst einmal zu den Kinderbetreuungskosten. Allerdings…


Kinderfreibetrag

Der Kinderfreibetrag stellt eine Alternative zum Kindergeld dar. Besonders wenn die Eltern über ein über dem Durchschnitt liegendes Einkommen verfügen, könnte sich der Freibetrag positiv…


Kindergartenbeihilfe

Erbringt ein Arbeitgeber Leistungen für Unterbringung und Betreuung nicht schulpflichtiger Kinder von Arbeitnehmern in Kindergärten oder in vergleichbaren Einrichtungen, dann sind diese Leistungen von der…


Kirchensteuer

Die Erhebung der Kirchensteuer erfolgt auf Grundlage der von den einzelnen Bundesländern erlassenen Kirchensteuergesetze. Besteuert werden natürliche Personen, die Mitglied einer steuerberechtigten Religionsgemeinschaft sind. Bedingung…


Kommanditgesellschaft

Kommanditgesellschaft (KG). Die Kommanditgesellschaft wird zu den Personengesellschaften gezählt und gilt deswegen nicht als juristische Person. In Bezug auf die Haftung wird zwischen Komplementär und…


Kommission

Bei einem Kommissionär handelt es sich um einen selbständigen Kaufmann, der Waren und/beziehungsweise Wertpapiere gewerblich, meist gegen eine Provision und nicht auf eigene Rechnung einkauft…


Konkurrenzklausel

Mit im Vertrieb und im höheren Management tätigen abhängig Beschäftigten werden im Allgemeinen Konkurrenzverbote vereinbart. Kommt es aufgrund derartiger Vereinbarungen bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen…


Kraftfahrzeugsteuer

Sobald ein KFZ für den Straßenverkehr zugelassen wird, startet mit diesem Moment auch die Zahlungspflicht für die Kraftfahrzeugsteuer. Die Zulassungsstelle benachrichtigt hierzu das zuständige Finanzamt…


Krankenbezüge

Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist dem steuerpflichtigen Arbeitslohn zuzurechnen. Erhält der Arbeitnehmer nach Ablauf des Lohnfortzahlungszeitraums ein Krankengeld, so handelt es sich dabei um steuerfreie…


Krankengeld

Das Krankengeld zählt zu den Lohnersatzleistungen und ist gemäß Einkommensteuergesetz steuerfrei. Allerdings unterliegt es dem Progressionsvorbehalt, das heißt, obwohl das Krankengeld an sich nicht besteuert…


Krankheitskosten

Kosten, welche für Krankheiten anfallen, können als außergewöhnliche Belastung angesehen werden. Allerdings muss der Steuerpflichtige nachweisen, dass diese Kosten wirtschaftlich notwendig und vor allem angemessen…


Kulturgüter

Für die Herstellungs- und Erhaltungsmaßnahmen von schutzwürdigen Kulturgütern können bis zu zehn Prozent dieser Kosten als Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden. Bedingung dafür ist, dass…


Kunstgegenstände

Sofern Kunstgegenstände dem Privatvermögen angehören, geht der Staat davon aus, dass sie keiner Wertsteigerung unterliegen. Eine Besteuerung der Gegenstände an sich erfolgt demnach nicht. Allerdings…


Kur

Steuerpflichtigen, denen Aufwendungen durch Kuren entstehen, können diese als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend machen. Grundlage ist die Vorlage eines vor der Behandlung ausgestellten amtsärztlichen Attestes…


Lagefinanzamt

Das Lagefinanzamt wird alternativ auch als Betriebsfinanzamt bennent. Es ist immer der Fiskus, das für die Erteilung von so erwähnten Grundlagenbescheiden verantwortlich ist. Dabei handelt…


Lebensführungskosten

Für Steuerpflichtige besteht keine Möglichkeit, welche Kosten, welche für die private Lebensführung anfallen, steuerlich geltend zu machen. Ausnahmen gibt es einzig im Rahmen der Sonderausgaben…


Lehrabschlussprämie

Erhält ein Auszubildender zum Ende seiner Lehrzeit eine Prämie, so gehört diese zum steuerpflichtigen Arbeitslohn. Erfolgt die Zahlung der Prämie als Sachzuwendung, bleibt sie steuerfrei,…


Lehrer

Eine unterrichtende Tätigkeit könnte sein, zum Beispiel beaufsichtigen von Hausarbeiten beziehungsweise Nachhilfeunterricht. Wenn die Lehrer in keinem festen Arbeitsverhältnis stehen, so erzielen sie Einkünfte aus…


Leibrente

Von einer Leibrente spricht man, sobald eine Person auf Lebenszeit garantierte gleichbleibende Bezüge erhält. Bis zum 31.12.2004 war die Leibrente lediglich mit ihrem Ertragsanteil steuerpflichtig….


Lerngemeinschaft

Kosten für eine Lerngemeinschaft können als Werbungskosten angerechnet werden. Entstandene Kosten für eine Lerngemeinschaft können etwa während der Absolvierung einer Berufsausbildung entstehen. Typische Kosten dafür…


Liebhaberei

Von einer Liebhaberei gehen das Finanzämter immer dann aus, sobald eine Tätigkeit ausgeübt wird, ohne dass dabei eine Gewinnerzielungsabsicht vorliegt. Sollten zu Beginn der Tätigkeit…


Lineare Abschreibung

Abschreibungen bilden den Werteverzehr von Wirtschaftsgütern im Unternehmen ab und sind zahlungsunwirksame Aufwendungen, die den Unternehmensgewinn absenken. Abschreibungen werden auch Absetzungen für Abnutzung (AfA) genannt….


Lohnausgleich

Alle Mitarbeiter, welche im Baugewerbe tätig sind, haben einen Anspruch auf Lohnausgleich, in der Zeit vom 24.12. bis zum 1.1. Um diesen Lohnausgleich zu finanzieren,…


Lohnersatzleistungen

Werden Ersatzleistungen anstatt des Lohnes gezahlt beziehungsweise erhält ein abhängig Beschäftigte ausländische Einnahmen, die nach einem Doppelbesteuerungsabkommen von der inländischen Steuer befreit wurden, unterliegen dem…


Lohnfortzahlung

Lohnfortzahlungen, beispielsweise im Krankheitsfall, stellen steuerpflichtigen Arbeitslohn dar. Der Anspruch eines Arbeitnehmers auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist auf einen Zeitraum von sechs Wochen begrenzt; danach…


Lohnsteuer

Bei der Lohnsteuer handelt es sich nicht um eine eigene Steuerart. Von der Lohnsteuer wird im in Verbindunghang mit der Einkommenssteuer gesprochen, wobei sie als…


Lohnsteuerbefreiung

Diplomatische oder konsularische Vertreter, die keine deutschen Staatsangehörigen wurden und sich nicht ständig im Inland aufhalten sowie Angehörige von ausländischen Streitkräften und Personen, welche bei…


Lohnsteuerbescheinigung

Jeder abhängig Beschäftigte erhält mit Ablauf eines Kalenderjahres eine Lohnsteuerbescheinigung vom Arbeitgeber. Sollte das Arbeitsverhältnis bereits vor Ablauf des Kalenderjahres beendet werden, muss der Arbeitgeber…


Lohnsteuerermäßigung

Nachfolgende auf der Lohnsteuerkarte eingetragene Freibeträge mindern die Lohnsteuer. Ein Eintrag erfolgt immer dann, wenn der jeweilige Betrag höher als 600 Euro ist. Werbungskosten aus…


Lohnsteuerjahresausgleich

In bestimmten Fällen könnte beziehungsweise muss der Arbeitnehmer einen Lohnsteuerjahresausgleich vornehmen. Der Mitarbeiter muss hierzu in dem Kalenderjahr in einem ständigen Arbeitsverhältnis gestanden haben. Übersteigt…


Lohnsteuerkarte

Für jedes Jahr muss die Gemeinde dem unbeschränkt steuerpflichtigen Mitarbeiter unaufgefordert eine unentgeltliche Steuerkarte in dem amtlich vorgeschriebenen Muster übersenden. Die Lohnsteuerbescheinigung für einen beschränkt…


Lohnsteuerklassen

Abhängig Beschäftigte, welche unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind, werden zum Zwecke des Lohnsteuerabzugs bestimmten Lohnsteuerklassen zugewiesen, wobei Ehegatten eine Wahlmöglichkeit zwischen unterschiedlichen Kombinationen von Lohnsteuerklassen haben. Der…


Lohnzahlungszeitraum

Der Lohnzahlungszeitraum bennent den Zeitraum, für den ein laufender Arbeitslohn bezahlt wird. Sollte der Lohnzahlungszeitraum als solcher nicht feststellbar sein, tritt an dessen Stelle den…


Lohnzuschläge

Bestimmte Lohnzuschläge wie für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit können vom Arbeitgeber steuerfrei zum vereinbarten Grundlohn ausgezahlt werden. Notwendigkeit dazu ist, dass der Zuschlag für Nachtarbeit…


Mehrarbeit

Erhält ein Mitarbeiter Zuschläge für eine Mehrarbeit, so werden diese dem steuerpflichtigen Arbeitslohn zugerechnet. Erschwerniszuschläge für Arbeit in Kälte beziehungsweise mit Chemikalien sind dabei in…


Mehraufwendungen für Verpflegung

Verpflegungskosten können steuerlich geltend gemacht werden, falls Steuerzahler im Rahmen ihrer ausgeübten Tätigkeit über einen längeren Zeitraum von Ihrer Wohnung und ihrem Arbeitsplatz abwesend wurden….


Mehrfachbeschäftigung

Wenn ein Mitarbeiter gleichzeitig mehrere Dienstverhältnisse eingegangen ist, hat er jedem Arbeitgeber eine Lohnsteuerkarte vorzulegen. Im Falle, dass der Arbeitnehmer von seiner Gemeinde das Ausstellen…


Mehrwertsteuer

Vor 1973 wurde die Umsatzsteuer als Mehrwertsteuer bennent. Die Umsatzsteuer zählt zu den Verkehrssteuerarten, welche sowohl vom privaten Verbraucher als auch von öffentlichen Verbrauchern, auf…


Meisterkurs

Nimmt ein Steuerpflichtiger an einem Meisterkurs teil, zählen die dabei entstehenden Aufwendungen als Fortbildungskosten. Diese wurden unter der Rubrik Einnahmen aus nicht selbstständiger Arbeit unter…


Mietereinbauten

Als Mietereinbauten werden alle Veränderungen und Ergänzungen einer Immobilie beschreibt, die der Mieter im eigenen Namen und auf eigene Rechnung vornehmen lässt. Welche Mietereinbauten zulässig…


Mieterkaution

Behält der Vermieter die Mieterkaution ein, so existieren ihm damit Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Die Reparaturkosten, zu deren Bezahlung die Kaution verwendet wird, sind…


Mieterzuschuss

Sobald sich ein Mieter an den Kosten für den Bau beziehungsweise eine Renovierung beteiligt, entstehen Mieterzuschüsse. Unabhängig davon, ob die Zahlungen als Mietvorauszahlungen oder als…


Mietkautionskonto

Die auf einem Mietkautionskonto anfallenden Zinsen stehen prinzipiell dem Mieter zu und müssen auch von diesem versteuert werden. Falls kein Freistellungsauftrag vorliegt, ist von der…


Mietverhältnis zwischen Angehörigen

Verträge, die zwischen nahen Angehörigen geschlossen wurden, können steuerlich nur dann anerkannt werden, falls sie dem entsprechen, was zwischen einander fremden Dritten üblich ist (sogenannter…


Mildtätige Zwecke

Aus seitens der Gesetzgebung werden Körperschaften unmittelbar gemeinnütziger beziehungsweise kirchlicher Zwecke eine Steuervergünstigung gewährt. Diese steuerbegünstigte Zwecke werden in der Regel von Vereinen oder Stiftungen…


Mineralölsteuer

Die Mineralölsteuer zählt zu den Verbrauchssteuern und muss vom Verkäufer des Öls beziehungsweise Gases abgeführt werden. Da auf diese Produkte ebenfalls die Umsatzsteuer berechnet wird,…


Mitarbeiterbeteiligungen

Mitarbeiterbeteiligungen werden auch als Stock-Options bennent. Zu finden wurden diese vor allem in Aktiengesellschaften. Dabei gewähren die Aktiengesellschaften ihren Mitarbeitern ein bestimmtes Bezugsrecht auf die…


Mitgliedsbeiträge

Sowohl an Kammern wie auch an Verbände, Gewerkschaften und Vereine müssen Mitgliedsbeiträge entrichtet werden. Diese Mitgliedsbeiträge können in der Steuererklärung als Werbungskosten und aber als…


Mittagsheimfahrt

Die Entfernungspauschale, die als die einfache Wegstrecke zwischen der Wohnung und dem Arbeitsplatz definiert ist, könnte nur einmal täglich steuerlich geltend gemacht werden. Wer mittags…


Mitwirkungspflichten

Steuerpflichtige sind dazu verpflichtet, an der Aufklärung eines jeden steuerlichen Umstandes mitzuwirken. Zur Nachkommung der Mitwirkungspflicht müssen alle Angaben in einer Steuererklärung wahrheitsgemäß und vollständig…


Musiker

Ein Musiker könnte selbstständig oder nicht selbstständig sein. Das Steuerrecht betrachtet als abhängige beschäftige Personen solche, welche einem Arbeitgeber unterstellt sind oder sich in eine…


Nachhilfeunterricht

Eine Person, welche Kinder bei der Erledigung von Hausaufgaben unterstützt, anleitet oder beaufsichtigt, übt eine unterrichtende Tätigkeit aus. Sofern diese Person in keinerlei Beschäftigungsverhältnis steht,…


Nachtarbeit

Zuschläge, welche zusätzlich zum Basislohn bezahlt werden und eine zusätzliche Vergütung von Nachtarbeit, Feiertags- oder Sonntagsarbeit darstellen, sind immer steuerfrei. Ähnlich sieht das der Staat…


Negative Einkünfte

Im Rahmen der Einkommenssteuererklärung besteht die Möglichkeit, negative Einkünfte, auch als Verlust beschreibt, geltend zu machen. Dazu muss ein Verlustabzug, ein vertikaler und ein horizontaler…


Nettolohnvereinbarung

Im Falle, dass der Arbeitgeber die auf das Arbeitsentgelt wegfallende Lohnsteuer selbst übernimmt, wurden diese in voller Höhe dem Nettolohn zuzurechnen. Zur Steuerermittlung wird letztlich…


Nichteheliche Lebensgemeinschaft

Im deutschen Steuerrecht werden Partner die in einem Eheverhältnis leben nicht mit solchen einer nicht ehelichen Lebensgemeinschaft gleichgestellt. Dies führt in der Regel zu einer…


Nichtveranlagungsbescheinigung

Eine Nichtveranlagungsbescheinigung wird vom Wohnsitzfinanzamt erteilt, falls die künftigen Einnahmen eines jeden Steuerzahler so gering sind, dass nicht mit einer Veranlagung zur Einkommensteuer zu rechnen…


Nießbrauch

Mit dem Nießbrauch räumt der Eigentümer einer Sache, etwa einer Immobilie, einer natürlichen und juristischen Person das Nutzungsrecht an dieser Sache ein. Wenn für die…


Notarkosten

Zu den Anschaffungsnebenkosten zählen Notarkosten, welche gemeinsam mit den Anschaffungskosten abgeschrieben werden können. Notarkosten fallen immer beim Kauf einer Immobilie an. Bei einer Hypothekeneintragung entstehen…


Ökosteuer

Die Ökosteuer wird zum einen in Form einer neuen Verbrauchsteuer, der Stromsteuer, zum anderen als erhöhte Mineralölsteuer erhoben. Die Stromsteuer wird aufgrund des Stromsteuergesetzes (StromStG)…


Operatingleasing

Eine entgeltliche Überlassung von Vermögenswerten vom Leasing-Geber zum Leasing-Nehmer nennt sich Leasing und ist eine Sonderform der eigentlichen Überlassung. Entscheidend für die steuerliche Beurteilung ist,…


Orchesterleiter

Orchesterleiter können auswählen, ob sie ihre Tätigkeit selbstständig und nichtselbstständig ausüben. Hat der Orchesterleiter einen Angestelltenvertrag mit einem Arbeitgeber geschlossen, liegt eine nichtselbstständige Tätigkeit vor….


Ortsübliche Miete

Als ortsübliche Miete wird die Miete beschreibt, welche für nach Art, Größe, Baujahr, Beschaffenheit Ausstattung und Lage vergleichbare Wohnungen üblich ist. Verwandte Themen: Mietverhältnis zwischen…


Outplacement-Beratung

Outplacement-Beratungen dienen der beruflichen Neuorientierung. Eine solche Beratung bieten Beschäftigungsgesellschaften und Beratungsunternehmen an. Häufig wird im Rahmen von Abfindungsregelungen vereinbart, dass ein Arbeitnehmer nach seinem…


Parkplatzkosten

Falls der Arbeitnehmer einen Parkplatz anmietet, der sich in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsort befindet, gelten die Kosten nicht als Werbungskosten und können daher nicht steuerlich…


Parteispenden

Steuerzahler, welche Mitglied in einer politischen Partei sind und an diese Spenden, können die Mitgliedsbeiträge wie auch die getätigten Spenden steuerlich geltend machen. Die Ermäßigung…


Partiarisches Darlehen

Im Falle eines jeden partiarischen Darlehens erhält der Kapitalgeber neben den Zinsen auch einen Anteil am Geschäftsgewinn zugesprochen; alternativ darf ihm über den Zins hinaus…


Partnerschaftsgesellschaft

Wer Partner einer Partnerschaftsgesellschaft ist, erzielt Einkünfte aus einer nicht selbstständigen Arbeit. Steuerlich erklärt gelten die einzelnen Partner als Freiberufler. Wenn berufsfremde an der Gesellschaft…


Pauschalierung der Einkommensteuer

Sachprämien sind jene Prämien, welche ein Steuerzahler unentgeltlich für die persönliche Inanspruchnahme erhält. Im Falle, dass diese zum Zwecke der Kundenbindung dienen und in einem…


Pauschalierung der Lohnsteuer

Sofern die Lohnsteuer nicht auf Basis des tatsächlich erzielten Arbeitslohnes beziehungsweise anderen personenbezogenen Daten erhoben wird, sondern lediglich ein per Gesetz festgelegter Prozentsatz einzubehalten ist,…


Pendlerpauschale

Als Pendlerpauschale wird im Allgemeinen das bennent, was im Steuerrecht als ‚Entfernungspauschale‘ definiert ist. Die dafür geltende gesetzliche Grundlage ist der Paragraf 9 des deutschen…


Personalrabatt

Die vom Arbeitgeber gezahlte Rabatten in Form von reduzierten und gar kostenlosen Waren und Dienstleistungen müssen beim abhängig Beschäftigte als steuerpflichtiger Arbeitslohn festgehalten werden. Durch…


Personenbeförderung

Von Personenbeförderung wird gesprochen, sobald Personen, mit einem Fahrzeug gleich welcher Art, fortbewegt werden. Man spricht auch von einer Beförderungsleistung. Sofern diese Beförderungsleistung im Inland…


Personengesellschaften

Es wird unterschieden zwischen Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften. Nachfolgende Gesellschaftsformen wurden Personengesellschaften: die Offene Handelsgesellschaft (OHG), die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), welche Kommanditgesellschaft (KG) und die…


Pflegekinder

Voraussetzung für ein Pflegekindschaftsverhältnis ist, dass das angenommene Pflegekind im Zuhause seiner Pflegeeltern wohnt. Die Pflegeeltern müssen über einen lang angelegten Zeitraum in einer familienähnlichen…


Pflegepauschbetrag

Steuerpflichtige haben die Möglichkeit, bei Ihrer Steuererklärung einen Pflegepauschbetrag in Höhe von jährlich 924 Euro geltend zu machen. Dieser steht allen Pflichtigen zu, welche aufgrund…


Pflegeversicherung

Personen die nach dem 31.12.1957 geboren wurden, konnten bisher eine zusätzliche Pflegeversicherung auf freiwilliger Basis abschließen. Diese Beträge können bis zu einem Maximalbetrag in Höhe…


Policendarlehen

Bei einem Policendarlehen handelt es sich um einen Kredit, der anhand einer Lebensversicherung abgesichert wird. Die Höhe des Darlehens reicht dabei höchstens bis zum Rückkaufwert…


Praxisgebühr

Seit dem 01.01.2004 wird die Praxisgebühr von 10 Euro pro Quartal erhoben. Sie ist steuerlich den außergewöhnlichen Belastungen zuzuordnen. Eine steuerliche Entlastung entsteht nur dann,…


Preisgelder

Preisgelder müssen immer dann versteuert werden, sobald sie in einem kausalen gemeinsamhang mit einer Einkunftsart stehen. Hat der Preisträger zu der Erzielung eines jeden Preisgeldes…


Privatausgaben

Hat ein Steuerzahler Ausgaben, welche nicht mit der Erzielung von Einkünften in zusammenhang stehen, so handelt es sich um Privatausgaben. Privatausgaben können steuerlich nur geltend…


Private Lebensführung

Für Kosten, welche zur privaten Lebensführung anfallen, gibt es keine Möglichkeit, welche steuerlich geltend zu machen. Einzige Ausnahme wurden Zahlungen, die zu den außergewöhnlichen Leistungen…


Private Pkw-Nutzung

Firmenfahrzeuge, welche auch privat benutzt werden ergeben für den Nutzer einen geldwerten Vorteil, welcher der Einkommenssteuerpflicht unterliegt. Zur Ermittlung des geldwerten Vorteils könnte entweder die…


Privatschule

In festgelegten Fällen können Kosten für eine Privatschule geltend gemacht werden. Ein bestimmter Fall liegt vor, sobald z.B. ein behindertes Kind in Ermangelung einer geeignete…


Privatvermögen

Alle Vermögenswerte, die nicht als Betriebsvermögen deklariert sind, zählen zum Privatvermögen. Zur Steuerberechnung ist diese Unterscheidung von erheblicher Bedeutung. Die Wertsteigerung des persönlichen Vermögens ist…


Progressionsvorbehalt

Dem Progressionsvorbehalt unterliegen Einnahmen, die im Ausland erzielt wurden und durch ein Doppelsteuerabkommen von der Besteuerung im Inland befreit wurden, und auch Lohnersatzleistungen. Wenn der…


Progressiver Steuersatz

Bei der Einkommensteuer wird ein progressiver Steuersatz angewandt. Das bedeutet, dass sich der Einkommensteuersatz bei steigendem Einkommen erhöht. Hohe Einkommen unterliegen somit höheren Einkommensteuersätzen als…


Promotion

Falls es eindeutig belegbar ist, dass eine Promotion infolge beruflicher Notwendigkeit erfolgte, weil ansonsten zum Beispiel eine Weiterverfolgung der Karriere ausgeschlossen gewesen wäre, können Promotionskosten…


Quellensteuer

Bei der Quellensteuer handelt es sich nicht um eine eigene Erhebungsart. Stattdessen ist die Quellensteuer ein Oberbegriff für andere Steuern. Schon bei der Entstehung von…


Rabattfreibetrag

Erhält ein Arbeitnehmer im Rahmen seiner Beschäftigung vom Arbeitgeber Sachleistungen, so sind diese bis zu einem Wert von 1.080 Euro steuerfrei. Dieser Rabattfreibetrag betrug bis…


Realsplitting

Unterhaltszahlungen an einen geschiedenen und dauernd getrennt lebenden Ehepartner sind im Rahmen des Realsplittings von der Steuer abzugsfähig. Demnach zählen die Unterhaltsleistungen im betreffenden Kalenderjahr…


Reisekosten

Als Reisekosten können steuerlich die Kosten für Fahrten, Verpflegung oder Übernachtung und auch Reisenebenkosten berücksichtigt werden, wenn diese durch eine auswärtige Tätigkeit anfallen, die zumindest…


Reisekostenerstattung

Erhält der Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber die Reisekosten erstattet, so liegen für den abhängig Beschäftigte steuerfreie Einnahmen vor, wodurch der Abzug von Werbekosten komplett entfällt….


Repräsentationsaufwand

Das Finanzamt kann sich vorbehalten, dass Betriebsausgaben unangemessen erscheinen und diese ablehnen. So ein Fall liegt vor, wenn das Finanzamt der Meinung ist, das eine…


Riester-Rente

Im Zuge der Rentenreform wurde neben der gesetzlichen und betrieblichen Altersrente mit der kapitaldeckenden privaten Altersvorsorge noch eine dritte Form der Altersversorgung eingeführt. Diese gibt…


Riester-Rente/ Anlageprodukt

Um eine staatliche Zulage zu erhalten, oder aber vom Sonderausgabenabzug zu profitieren, muss ein ausgewähltes Anlageprodukt staatlich zertifiziert sein. Damit Anlageprodukte eine staatliche Zertifizierung bekommen,…


Riester-Rente/ Besteuerung

Besitzt ein Mitarbeiter eine private und staatlich geförderte Altersvorsorge, so müssen die dafür aufgewendeten Beiträge aus bereits versteuertem Einkommen stammen. In den meisten Fällen handelt…


Sachbezüge

Seit dem 01.01.2004 sind Sachbezüge, die ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern gewährt, bis zu einem jährlichen Höchstbetrag von 1.080 Euro steuerfrei. Sachbezüge können sowohl Waren wie…


Sachprämien

Erhält ein Steuerzahler unentgeltliche Sachprämien für die persönliche Inanspruchnahme von Dienstleistungen von Unternehmen, so zählen diese zu den steuerfreien Einnahmen, falls sie nicht einen Wert…


Sachspenden

Sachspenden werden als Wertabgaben deklariert und stammen aus geldwertem Vermögen des Spenders. Zur Ermittlung des Wertes der Sachspende wird der Marktpreis, der auch gemeiner Wert…


Sachwertverfahren

Der gemeine Wert von Grundstücken wird entweder nach dem Sachwert- oder dem Ertragswertverfahren errechnet. Dabei wird das Sachwertverfahren beispielsweise bei sonstigen unbebauten Grundstücken angewendet. Zu…


Saisonbetrieb

Im Falle, dass eine Geschäftstätigkeit regelmäßig unterbrochen wird oder eine Gewerbetätigkeit über einen bestimmten Zeitraum ruht, spricht man von einem Saisonbetrieb. Kurbetriebe beziehungsweise Baubetriebe gelten…


Sammelbeförderung

Erfolgt eine Beförderung vom Wohnort des Arbeitnehmers zu seiner Arbeitsstätte durch ein Fahrzeug des Arbeitgebers, so liegt eine kostenlose und vergünstigte Sammelbeförderung vor. Findet die…


Schenkung

Von einer Schenkung wird gesprochen, falls Vermögen unter Lebenden übertragen wird. Grundsätzlich gilt als Schenkung jede freiwillige Zugabe, durch die sich der Beschenkte bereichern darf….


Schenkungssteuer

Bei Überschreitung des Freibetrages obliegt der unentgeltliche Erwerb unter Lebenden der Schenkungssteuer. Je nach Grad und Abhängigkeit der Verwandtschaftsverhältnisse zwischen dem Schenkenden und Beschenkten können…


Schuldzinsen

Steuerpflichtige, die Schulden machen um daraus Einnahmen zu erzielen können die dafür berechneten Zinsen als Werbungskosten und auch Betriebsausgaben steuerlich geltend machen. Dies ist etwa…


Schulgeld

Bei gewährtem Kindergeld bzw. Kinderfreibeträgen könnte der abhängig Beschäftigte 30 Prozent von den Kosten des Schulgeldes, als Sonderausgabe anrechnen. Um unter diese Sonderregelung zu fallen,…


Solidaritätszuschlag

Der Solidaritätszuschlag wurde zum 01.01.1995 eingeführt. Erhoben wird der Solidaritätszuschlag von der berechneten Einkommenssteuer minus der vorhandenen Freibeträge. Auf die zu entrichtende Einkommenssteuer und auch…


Sonderabschreibung

Darüber hinaus zu normalen Abschreibungen können auch Sonderabschreibungen geltend gemacht werden. Als Voraussetzung für Sonderabschreibungen muss, welche normale Abschreibung linear vorgenommen worden sein. Die degressive…


Sonderausgaben

Alle Zahlungen, welche der privaten Lebensführung zuzurechnen wurden, zählen zu den soerwähnten Sonderausgaben. Diese können weder als Werbungskosten noch als Betriebsausgaben geltend gemacht werden. Durch…


Sonntagsarbeit

Neben dem Grundlohn überwiesene Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit, welche auch wirklich geleistet wurde, sind steuerfrei. Im Fall einer Nettolohnvereinbarung wird der Zuschlag nur…


Sonstige Bezüge

Zur Entlohnung der Arbeit gehören nicht nur der Arbeitslohn, sondern auch viele zusätzliche monetäre Bezüge. Beispiele für zusätzliche monetären Leistungen können sein: Urlaubsgeld, Weihnachtsbonus, 13….


Sonstige Einkünfte

Sonstige Einkünfte wurden all jene Einkünfte, welche nach § 22 des Einkommensteuergesetzes wie folgt definiert werden: alle Leibrenten wie zum Beispiel gesetzliche Ruhegelder, Einnahmen die…


Sparerfreibetrag

Als Sparerfreibetrag wird in der deutschen Gesetzgebung ein pauschaler Abzug bennent, der im Jahr 1975 eingeführt und im Jahr 2009 im gemeinsamhang mit den Gesetzen…


Spenden

Bei Spenden handelt es sich um freiwillige Geld- beziehungsweise Sachleistungen, für die keine Gegenleistung erfolgt. Fördert ein Steuerzahler durch eine Spende mildtätige,religiöse, kirchliche, wissenschaftliche Zwecke…


Splittingverfahren

Bei gemeinsam veranlagten Verheirateten kann bei der Einkommenssteuerberechnung das Splittingverfahren angewendet werden. Die Steuer wird wie folgt errechnet: Halbierung des Steuereinkommens in Anwendung des Splittungsverfahrens….


Sponsoring

Eine bestimmte Form von Werbung ist das Sponsoring. Hierbei werden unternehmerische Ziele mit öffentlichen und personenbezogenen Personen verknüpft. Die Sponsoringformen lassen sich unterteilen in Kultur-,…


Sportverein

Die Einnahmen, welche aus sportlichen Veranstaltungen stammen und 30.678 Euro brutto pro Jahr nicht übersteigen, nennen sich Zweckbetrieb eines jeden Sportvereins. Allerdings gehört der Verkauf…


Sprachkurs

Um Werbungskosten bei den Einnahmen aus nicht selbstständiger Arbeit geltend zu machen, muss der Sprachkurs bzw. die Sprachreise beruflich bedingt sein. In diesem Fall können…


Steuerberaterkosten

Seit dem 01.01.2006 sind Steuerberatungskosten nur noch entweder als Betriebsausgaben oder als Werbungskosten absetzbar. Eine steuerliche Berücksichtigung als Sonderausgaben ist dagegen nicht mehr machbar. Bis…


Steuerbescheid

Mit dem Steuerbescheid setzt die Finanzbehörde die Steuer fest. Er ist ein offizieller Verwaltungsakt und, falls nichts anderes festgelegt ist, hat er immer schriftlich zu…


Steuerfreie Einnahmen

Zu den bedarftesten steuerfreien Einnahmen zählen die Leistungen aus einer Pflegeversicherung oder einer Krankenversicherung. Aber auch Leistungen aus der gesetzlich vorgeschriebenen Unfallversicherung, Kinderzuschüsse beziehungsweise bestimme…


Steuerklassen

Ist ein abhängig Beschäftigte uneingeschränkt steuerpflichtig, bekommt er vom Finanzamt eine Lohnsteuerklasse zugewiesen. Für Ehepartner besteht die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Steuerklassen zu wählen, wobei Folgendes…


Steueroasen

Mit dem Begriff Steueroasen werden Länder und Gebiete bezeichnet, in denen Steuern entweder nicht erhoben werden oder in denen die Steuersätze sehr gering sind. Beispiele…


Steuerrückerstattung

Ist die im Steuerbescheid ausgewiesene Steuerschuld für das ausgewiesene Steuerjahr niedriger als die bereits einbezahlte Steuer, erfolgt eine Steuerrückerstattung. Betroffene Steuerarten sind hier insbestimmte die…


Steuervergünstigungen

Steuervergünstigungen wurden alle jene Vergünstigungen die der Fiskus seinen Einwohnern zu deren Vorteil gewährt. Durch steuerliche Ermäßigungen sollen Steuerzahler, falls etwa die Leistungsfähigkeit durch Kinder…


Stiftung

Die Stiftung setzt sich die Förderung jedes bestimmten, in ihrer Satzung festgeschriebenen Zwecks zum Ziel. In der Regel widmet sich eine Stiftung Aufgaben aus sozialen…


Stiftungshöchstbetrag

Der Stiftungshöchstbetrag ist zum 01.01.2007 weggefallen. Im Gegenzug bestehen nun bessere Abzugsmachbarkeiten für Gelder, welche in das Stiftungskapital einer Stiftung fließen. So gibt es die…


Stipendien

Stipendien, welche gewährt werden, um die Forschung bzw. die wirtschaftliche oder künstlerische Ausbildung zu fördern können steuerfrei sein. Notwendigkeit für eine Steuerfreiheit, dass die Stipendien…


Stromsteuer

Am 01. April 1999 wurde eine neue Verbrauchssteuer, welche sogenannte Stromsteuer eingeführt. Die Rahmenbedingungen hierfür finden sich im Stromsteuergesetz. Hieraus gewonnene Steuereinnahmen fließen ausschließlich dem…


Studienkosten

Per Gesetz erfolgte Mitte 2004 die Begrenzung der Anerkennung von Ausbildungs- oder auch Studienkosten auf höchstens 4000 Euro jährlich. Sie wurden als Werbungskosten anzusetzen, wobei…


Studienreise

Bei einer Kongressteilnahme und eines jeden Besuchs einer Fachkonferenz dürfen die Kosten als Werbungskosten geltend gemacht werden. Notwendigkeit dazu ist, dass es sich um berufliche…


Tafelgeschäfte

Tritt der Bankkunde bei Wertpapiergeschäften namentlich nicht in Erscheinung, spricht das Gesetz von soerwähnten Tafelgeschäften. Die Erledigung von Tafelgeschäften erfolgt am Bankschalter, wobei keinerlei Konto…


Tantiemen

Tantiemen gehören zu den Einnahmen, welche aus einer nicht selbstständigen Arbeit zu Buche schlagen. In den meisten Fällen werden Tantiemen als zusätzliche Vergütungen für Geschäftsführer…


Telearbeit

Die Telearbeit ist sowohl im Rahmen eines jeden Arbeitsverhältnisses wie auch als selbstständige Tätigkeit ausführbar. Bei Vorliegen eines jeden Arbeitsverhältnisses werden die benötigten Arbeitsmittel wie…


Telefonkosten

abhängig Beschäftigte haben die Möglichkeit Telefonkosten als Werbungskosten abzuziehen, im Falle, dass diese aus beruflicher Veranlassung entstanden sind. Als Alternative könnte auch eine Kostenerstattung durch…


Trinkgeld

Seit 01.01.2002 sind Trinkgelder steuerfrei. Als Trinkgelder gelten all jene Einnahmen, welche von Kunden, einem Gast oder Patienten, freiwillig überwiesen wird ohne das hierauf ein…


Überkreuzvermietung

Eine Überkreuzvermietung tritt dann auf, falls sich zwei Personen gegenseitig eine Immobilie vermieten. Ein Beispiel: Person 1 besitzt eine eigene Immobilie und vermietet sie an…


Übernachtungskosten

Bei einer mehrtägigen Dienstreise können die Kosten für Unterkunft in voller Höhe erstattet werden. Dabei können die Übernachtungskosten entweder steuerfrei durch den Arbeitgeber erstattet beziehungsweise…


Übungsleiter

Einahmen aus einer nebenberuflichen Tätigkeit als Übungsleiter, Erzieher, Ausbilder, Betreuer oder vergleichbaren Tätigkeiten bleiben steuerfrei, sobald sie einen Wert von 2.100 Euro im Jahr –…


Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer (USt) wird den Verkehrssteuerarten zugeschieden. Beim Erwerb von Waren oder Inanspruchnahme einer Dienstleistung wird sowohl für den Privatverbraucher als auch für öffentliche Verbraucher…


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer dient dem Austausch von Daten zwischen den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU). Sie soll die Versteuerung von innergemeinschaftlichen Erwerben sicherstellen und hat inim…


Umzugskosten

Bei der steuerlichen Anrechnung der Umzugskosten sind aktuell zwei verschiedene Wege möglich. Man kann in der Steuererklärung eine Pauschale geltend machen und einen Einzelnachweis über…


Unbeschränkte Steuerpflicht

Alle Personen, die im Inland ihren Wohnsitz haben oder deren gewöhnlicher Aufenthaltsort sich dort befindet, zählen als unbeschränkt steuerpflichtig. Diese Pflicht beginnt mit der Geburt…


Unbezahlter Urlaub

Nimmt ein abhängig Beschäftigte mindestens fünf Arbeitstage unbezahlten Urlaub, so ist dies auf seiner Lohnsteuerkarte und auf seinem Lohnkonto zu vermerken, indem der Buchstaben ‚U‘…


Unfallkosten

Ob die Kosten für einen Unfall steuerlich berücksichtigt werden können, hängt davon ab, ob es sich beim betreffenden Fahrzeug um ein dienstliches oder privates Fahrzeug…


Unternehmer

Der Begriff des Unternehmers wird im Umsatzsteuergesetz definiert. Danach ist Unternehmer, wer eine berufliche beziehungsweise gewerbliche Tätigkeit selbstständig ausübt. Dabei zählt die gesamte berufliche wie…


Unterstützungskasse

Mit einer Unterstützungskasse können Arbeitgeber für ihre Mitarbeiter eine hervorragende Vorsorge für das Alter schaffen. Entsprechen der der Voraussetzungen laut § 4d des Einkommenssteuergesetzes können…


Veranlagung

Mit dem Einkommensteuernachweis erfolgt frühestens nach Ablauf des Kalenderjahres eine Veranlagung zur Einkommensteuer. Alle Einnahmen, die ein steuerpflichtiger Bürger im vergangenen Jahr erzielt hat, werden…


Verbilligte Vermietung

Einnahmen, welche aus einer Vermietung oder Verpachtung erzielt werden, wurden einkommenssteuerpflichtig. Kommt es im Rahmen der Einkunftserzielung zu Aufwendungen, können diese als Werbungskosten aufgeführt werden….


Verbrauchssteuer

Zu den Verbrauchsteuern (indirekte Steuern) zählen all jene Steuern, welche Waren zum Gebrauch oder Verbrauch bestimmt sind. Beim Kauf der Ware zahlt der Endverbraucher die…


Vergleichsmiete

Als Vergleichsmiete beziehungsweise ortsübliche Miete wird diejenige Miete beschreibt, welche üblicherweise für eine nach Art, Größe, Baujahr, Ausstattung und Beschaffenheit aber auch Lage vergleichbare Wohnung…


Verjährung

Durch eine Verjährung erlischt der Anspruch auf eine Steuerschuld des Fiskuses gegenüber einem steuerpflichtigen Bürger. Unterschieden wird dabei zwischen einer Festsetzungsverjährung und auch einer Zahlungsverjährung.Eine…


Verlustrücktrag

Falls sich Verluste bei der Bestimmung des gesamten Wertes aller Einkünfte nicht mehr ausgleichen lassen, dürfen sie unter bestimmten Rahmenbedingungen vom Gesamtbetrag des Vorjahres abgezogen…


Verlustvortrag

Bis zum Jahr 2003 gab es die Möglichkeit, im dazugehörigen Veranlagungszeitraum entstandene negative Einkünfte mit zukünftigen Einnahmen unbegrenzt ausgleichen zu können. Ab dem 01. Januar…


Verlustzuweisungsgesellschaften

Mit Inkrafttreten des Steuerentlastungsgesetzes wurden negative Einkünfte (negative Einkünfte) aus Modellen wie Verlustzuweisungsgesellschaften nicht abzugsfähig. Somit können negative Einkünfte aus Beteiligungen nicht mehr mit anderen…


Vermächtnisnießbrauch

Nießbrauch definiert sich als das Nutzungsrecht an einer Sache. So könnte durch den Eigentümer eines jeden Hauses einer dritten Person Nutzung der Immobilie erlangen. Der…


Vermietung/ gegenseitig

Gegenseitige Vermietung von Wohnobjekten nennt sich Überkreuzvermietung. Ein Beispiel wäre, dass eine Person die eigene Immobilie nicht selbst bewohnt, sondern an eine zweite Person vermietet….


Vermietung/ Zwei-Konten-Modell

Im Falle, dass auf einem Konto alle Einnahmen eingehen und auf einem weiteren Konto, welches keinerlei Guthaben enthält, einzig Ausgaben getätigt werden, spricht man von…


Vermietungseinkünfte

Die Vermietungseinkünfte werden im Steuerrecht als Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung bennent. Sie zählen als Einkommen nach dem Paragrafen 2 des Einkommenssteuergesetzes der Steuerpflicht und…


Vermögensteuer

Mit Wirkung vom 01.01.1997 ist die Vermögensteuer für verfassungswidrig erklärt worden. Da es bislang nicht zu einer gesetzlichen Neuregelung der Vermögensteuer kam, wird sie nicht…


Vermögensübertragung

Eine Vermögensübertragung darf entweder eine Voll- oder eine Teilübertragung sein. Eine Vollübertragung ist eine Verschmelzung und eine Teilübertragung ist eine Aufspaltung. Ein Rechtsträger hat die…


Vermögenswirksame Leistungen

Seit 2004 beträgt die abhängig Beschäftigtesparzulage für vermögenswirksame Leistungen nur noch 18 Prozent statt wie bisher 20 Prozent. Der dabei geltende Höchstbetrag wurde von bisher…


Verpflegungsmehraufwand

Wer über einen längeren Zeitraum von seinem Wohnort und Arbeitsplatz entfernt ist, könnte einen Verpflegungsmehraufwand in steuerlichen Abzug bringen. Bedingung dafür ist, die Abwesenheit dient…


Versandhandelsregelung

Die Versandhandelsregelung muss immer dann beachtet werden, wenn ein Firmen des Versandhandels Waren an eine Privatperson und ein Unternehmen in einem anderen Staat der Europäischen…


Verträge zwischen Angehörigen

Verträge zwischen nahen Angehörigen können immer nur dann steuerlich berücksichtigt werden, wenn sie einem Fremdvergleich standhalten. Das heißtet die getroffenen Vereinbarungen muss denen entsprechen, welche…


Vertreter

Wer als Vertreter für natürliche oder juristische Personen fungiert, muss auch gewisse steuerliche Pflichten erfüllen. Vertreter können sein: Vertreter von juristischen wie natürlichen Personen sowie…


Vorsorgeaufwendungen

Als Vorsorgeaufwendungen zählen beispielsweise Beiträge für eine gesetzliche Rentenversicherung beziehungsweise landwirtschaftliche Alterskasse. Zudem werden auch solche Beiträge als Vorsorgeaufwendungen angesehen, welche in berufsständische Versorgungseinrichtungen einausgezahlt…


Vorsorgepauschale

Falls ein Arbeitslohn beziehender, in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtiger Bürger keine Kosten, welche zu einem erhöhten Steuerabzug führen würden, nachweist, greift automatisch die sogenannte Vorsorgepauschale. In…


Vortragstätigkeit

Erzielt ein Steuerzahler aus einer Vortragstätigkeit Einnahmen, so unterliegen diese in bestimmten Fällen nicht der Umsatzsteuer. Dies trifft zu, wenn die Einnahmen mit Kursen, Vorträgen…


Vorweggenommene Erbfolge

Von einer vorweggenommenen Erbfolge spricht man immer dann, falls bereits zu Lebzeiten des späteren Erblassers Vermögen übertragen wird. Eine vorzeitige Übertragung empfiehlt sich vor allem…


Wegegeld

Wegegeld wird abhängig Beschäftigten vom Arbeitgeber ausgezahlt, um ihnen angefallene Fahrtkosten zu ersetzen und eine Wegzeitentschädigung zu gewähren. Ersetzt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer Fahrtkosten, so…


Weiterbildungskosten

Weiter- beziehungsweise Fortbildungen können all jene Personen steuerlich geltend machen die in dem betreffenden Beruf bereits tätig sind. Als Beispiel: Ein Manager besucht ein Fortbildungsseminar…


Welteinkommen

Bei Vorliegen einer unbeschränkten Steuerpflicht unterliegen nicht nur inländische, sondern auch ausländische Einkünfte eines jeden Steuerpflichtigen im Inland der Besteuerung. Besteuert wird somit das Welteinkommen,…


Werbungskosten

Zu den Werbungskosten zählen alle Aufwendungen, die notwendig sind, um ein Einkommen zu erzielen, zu erhalten beziehungsweise zu sichern. Dabei können die Werbungskosten sowohl bei…


Werbungskosten / Vermieter

Vermieter haben immer typische Anwendungen, welche steuerlich als Werbungskosten erklärt werden können. Dazu zählen etwa Abschreibungen. Ebenso das Büromaterial, welches regelmäßig benötigt wird. Auch die…


Werbungskosten für Kapitalanleger

Zu den Werbungskosten eines jeden Kapitalanlegers gehören die folgenden Aufwendungen: Kosten für Beratungsleistungen, Damnum, Depotgebühren, Fachliteratur, Finanzierungskosten, Fremdkapitalzinsen, Reisekosten, Safemieten, Software, Telefon- und Internetkosten. Verwandte…


Werbungskosten-Pauschbetrag

Zum Abzug von Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit kann die Werbungskosten-Pauschale in Abzug gebracht werden. Als Alternative können die Werbungskosten auch einzeln erklärt werden, was…


Werbungskosten/ Arbeitnehmer

Ein Arbeitnehmer kann folgende Werbungskosten geltend machen: Kosten für Arbeitsmittel wie z.B. Schreibwaren, Kopierkosten, Kosten für Telefon, Internet und PC, Kosten für Arbeitsräume oder Lager,…


Wirtschaftsgut

Die Steuerlehre verwendet den Begriff des Wirtschaftsgutes zur Bezeichnung von Bewertungsobjekten, welche das Betriebsvermögen bilden. Es existiert allerdings keine gesetzliche Begriffsdefinition. Gemäß der Rechtsprechung sind…


Wohneigentümergemeinschaften

Im Falle, dass Wohneigentümergemeinschaften mit nachhaltiger Absicht Einnahmen erzielen, sind sie als unternehmerisch tätig. Weder bei den Mitgliedern noch bei dem Geschäftsführer einer Wohneigentümergemeinschaft handelt…


Wohnsitzfinanzamt

Geht es um die Besteuerung von natürlichen Personen, so ist immer das Finanzamt zuständig, an dem der Steuerpflichtige seinen Wohnsitz und auch seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort…


Wohnungsbauprämie

Der Staat honoriert den Bau von Eigenwohnheimen mit der soerwähnten Wohnungsbauprämie. Diese beträgt seit 2004 8,8 Prozent der jährlichen Bausparsummen. Der Höchstsatz liegt für Alleinstehende…


Zero-Bonds

Von Zero-Bonds spricht man im Steuerrecht, sobald es um sogenannte Nullkupon-Anleihen geht. Konkret handelt handelt es sich um Schuldverschreibungen beziehungsweise festverzinsliche Wertpapiere, deren Zinsen sich…


Zimmervermietung

Zimmervermietungen, welche von Fremden für einen kurzen bestimmten Zeitraum in Anspruch genommen werden, sind umsatzsteuerpflichtig. Nach dem Umsatzsteuergesetz ergeben sich jedoch folgende Ausnahmen: Die Beherbergung…


Zinsabschlag

Beim Zinsabschlag handelt es sich um eine festgelegte Form der Kapitalertragssteuer. Der Zinsabschlag beträgt 30 Prozent des Kapitalertrages, wobei sich dieser bei Tafelgeschäften auf 35…


Zinsscheine

Wer über einen Zinsschein verfügt, erhält in der Regel einen bestimmten Zinsanspruch. Urkundlich verbriefte Anleihen sind in der Regel mit verschiedenen Zinsscheinen verbunden. Der fällige…


Zu versteuerndes Einkommen

Für die Berechnung von zu versteuerndem Einkommen wird die tarifliche Einkommenssteuer verwendet. Diese Berechnung funktioniert dabei folgendermaßen: Die Summe aller positiven Einkünfte, addiert mit dem…


Zugewinngemeinschaft

Grundsätzlich leben Ehepaare in einer Zugewinngemeinschaft, es sei denn, der bürgerlich-rechtliche Güterstand wurde durch einen Ehevertrag anderweitig geregelt. Die Zugewinngemeinschaft endet mit dem Tod eines…


Zukunftssicherungsleistungen

Ausgaben jedes Arbeitgebers, welche den Mitarbeiter selbst beziehungsweise ihm nahestehende Personen im Falle von Unfall, Krankheit, Invalidität und Tod absichern sollen, werden als Zukunftssicherungsleistungen beschreibt….


Zumutbare Belastung

Von der Summe der außergewöhnlichen Belastungen werden die zumutbaren Belastungen abgezogen. Nur der restliche Wert von den noch verbleibenden außergewöhnlichen Belastungen darf noch steuermindernd berücksichtigt…


Zuwendung

Wenn ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber Geschenke erhält, redet man von Zuwendungen. Diese Zuwendungen sind steuerfrei, wenn sie nur bis zu 40 Euro monatlich gewährt…