Berufssportler

Berufssportler

Wurden Berufssportler als Individuum tätig, wie es zum Beispiel bei einem Tennisprofi der Fall ist, zählen ihre Einnahmen als Einnahmen aus einem Gewerbebetrieb. Mannschaftssportler erzielen im Gegensatz dazu in der Regel Einnahmen aus nicht selbstständiger Tätigkeit. Bedingung ist das Vorliegen jedes Angestelltenverhältnisses, wie es zum Beispiel im Verein gegeben ist. Handballer, Fußballer und Rennfahrer wurden hierfür typische Beispiele. Zum steuerpflichtigen Einkommen zählen neben dem Arbeitslohn auch Werbeeinnahmen und Sponsorengelder.
Verwandte Themen: Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Kommentar hinterlassen zu "Berufssportler"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*