Arbeitsessen

Arbeitsessen

Überlässt ein Arbeitgeber seinen abhängig Beschäftigten Getränke und Genussmittel zum Verzehr im Betrieb teilentgeltlich beziehungsweise unentgeltlich, dann sind diese als Aufmerksamkeiten und sind nicht Bestandteil des steuerpflichtigen Arbeitslohns. Dies gilt ebenso für solche Speisen, die Mitarbeitern aus Anlass und während außergewöhnlicher Arbeitseinsätze wie Sitzungen und Besprechungen vom Arbeitgeber in ganz überwiegend betrieblichem Interesse an der günstigeren Gestaltung von Arbeitsabläufen teilentgeltlich oder unentgeltlich überlassen werden, falls ihr Wert nicht höher ist als 40 Euro.

Verwandte Themen: Aufmerksamkeiten, Dienstreise, Verpflegungsmehraufwand

Kommentar hinterlassen zu "Arbeitsessen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*