Angehörige

Angehörige

Als Angehörige zählen steuerlich Verlobte und Ehegatten aber auch in gerader Linie Verwandte und Verschwägerte, Geschwister und Halbgeschwister, Kinder von Geschwistern (Nichten beziehungsweise Neffen), Ehegatten von Geschwistern aber auch Geschwister der Ehegatten (Schwägerin, Schwager). Auch Geschwister der Eltern sowie Personen, welche aufgrund eines auf längere Dauer angelegten Pflegeverhältnisses mit häuslicher Gemeinschaft miteinander verbunden sind wie Eltern und Kind (Pflegekinder und Pflegeeltern) gelten als Angehörige, während die Kinder der Geschwister untereinander steuerlich nicht als Angehörige erklärt werden (Cousin oder Cousine). Verwandtschaftsverhältnisse wurden steuerlich erheblich bei Schenkungen oder Erbschaften, im in Verbindunghang mit der Eigenheimzulage (bei unentgeltlicher Vermietung an Angehörige) sowie beim Auskunftsverweigerungsrecht. Nahe Angehörige unterliegen beispielsweise einer deutlich geringeren Erbschaft- und Schenkungsteuer.

Tipp zu Angehörige

Auch bei einer Scheidung bleibt das Angehörigkeitsverhältnis bestehen. Kommt es jedoch zur Lösung eines Verlöbnisses, existiert auch kein Angehörigkeitsverhältnis mehr.
Verwandte Themen: Erbschaftsteuer/ Freibetrag, Schenkungssteuer, Eigenheimzulage

Kommentar hinterlassen zu "Angehörige"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*