Abzugsumsätze

Abzugsumsätze

Wenn in einem Unternehmen Umsätze nach § 4 des Umsatzsteuergesetzes von der Umsatzsteuer befreit sind, dann könnte dazu unter bestimmten Bedingungen keine Vorsteuer geltend gemacht werden. Zur Prüfung der Vorsteuer muss unterschieden werden, ob es sich um Abzugsumsätze und Ausschlussumsätze handelt. Während für Abzugsumsätze ein Abzug der Vorsteuer möglich ist, bleibt dieser bei Ausschlussumsätzen versagt.
Abgezogen werden könnte die Vorsteuer prinzipiell von allen im § 15 Abs. 3 des Umsatzsteuergesetzes erwähnten Umsätzen. Hierunter fallen unter anderem Ausfuhrleistungen und innergemeinschaftliche Leistungen. Ebenfalls ist für die im § 25 UStG genannten Reiseleistungen ein Abzug der Vorsteuer möglich. Als Ausschlussumsätze gelten alle Umsätze, welche nicht im § 15 Abs. 3 aufgeführt sind. Zudem zählen alle Umsätze, welche im Inland steuerfrei wären aber auch alle kostenlosen Leistungen, für die auch bei Bezahlung jedes Entgelts keine Steuer berechnet würde als Ausschlussleistungen.

Verwandte Themen: Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Kommentar hinterlassen zu "Abzugsumsätze"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*